Autor, Polemiker und Sprachfanatiker: Karl-Kraus-Tag in Ö1

Wien (OTS) - Samstag, 11. Juni ist Karl-Kraus-Tag in Ö1. "Hörbilder", "Hörspiel-Galerie" und "Diagonal" erinnern an den von 75 Jahren verstorbenen Autor, Polemiker und Sprachfanatiker.

Drei große Sendungen widmen sich am Samstag, den 11. Juni dem Schriftsteller und "Fackel"-Herausgeber Karl Kraus. Den Auftakt machen die "Hörbilder" um 9.05 Uhr mit "Karl Kraus als Vorleser". Genau 700 Mal trat Kraus öffentlich als Vorleser eigener Texte und die anderer Autoren auf. Die Gestalter Barbara Denscher und Stefan Weber haben Tondokumente und zeitgenössische Berichte zusammengetragen, die die Wirkung des Vorlesers Karl Kraus erschließbar machen.

In der "Hörspiel-Galerie" um 14.00 Uhr liest Helmut Qualtinger Szenen aus "Die letzten Tage der Menschheit" - und ersetzt mit seiner brillanten Stimm- und Interpretationskunst ein ganzes Darstellerensemble. Den Bogen schließt um 17.05 Uhr ein "Diagonal -Zur Person Karl Kraus". Ergänzend gibt es den ganzen Tag über ins gewohnte Ö1-Programm eingewoben ausgewählte Kraus-Aphorismen zu hören, gelesen von Schauspieler André Pohl. Themen der Aphorismen sind z. B. "Die Fragwürdigkeit des Fortschritts", "Die Kunst des Schreibens", "Schauspiel und Theater" oder "Nationalismus, Chauvinismus und Rassenhass". Mehr zum Programm von Ö1 ist im Internet unter oe1.orf.at abrufbar.(hb)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: (01) 501 01/18175
barbara.hufnagl@orf.at
http://oe1.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001