DIE KLAPPE - PR Filmfestival 2012 powered by Allianz - Jury legt Einreichungskriterien fest

Hamburg (ots) -

-------------------------------------------------------------- Hier PR Filme einreichen! http://ots.de/dX2yA --------------------------------------------------------------

Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

Dass in der Kommunikationsdisziplin Public Relations zunehmend Filmformate unterschiedlichster Machart als fester Bestandteil der Kommunikationskonzepte Einzug gehalten haben, veranlasst den Kommunikationsverband, DIE KLAPPE um die Kategorie "PR Film" zu erweitern. Der Markt ist groß und unübersichtlich und Handycam und iPhone kommen in dieser Disziplin ebenso zum Einsatz wie klassisch gedrehtes Footage-Material und aufwendig produzierte Filmbeiträge. "Das PR Filmfestival soll Transparenz schaffen für Auftraggeber und Dienstleister", kommentiert Katharina Stinnes, Geschäftsführerin des Kommunikationsverbands. "Wir werden zeigen, wie groß die Unterschiede bei den Filmtechniken und -strategien im Segment PR Film sind. Und den Markt so beleuchten, dass eine echte Orientierungshilfe für alle Marktteilnehmer dabei herauskommt!"

Beim KLAPPE PR Filmfestival geht es um die Einreichung von "unbezahlten" Beiträgen, die nicht nur auf den eigenen Kanälen (Website, TV Kanal etc.) veröffentlicht wurden, sondern auf den Medienkanälen, Onlineportalen und TV Sendern Dritter als Content im Sinne der PR-Botschaft eingesetzt wurden. Dabei legte die Jury die Kriterien für den Wettbewerb fest.

Eingereicht werden können:

Ideenvorlagen ( Treatments / Skripte / Ideen, die dazu geführt haben, dass Dritte einen Filmbeitrag produziert und veröffentlich haben)

Footage ( Material, das dazu verwendet wird, redaktionelle Beiträge Dritter anzureichern)

Fertige Bewegtbildbeiträge (Filme, die von Dritten im Original 1:1 eingesetzt wurden)

Alle Einreichungen werden unter dem Aspekt: Kreative Idee, Umsetzung und Reichweite bewertet. Bei allen Einreichungen muss die Konzeption und Dokumentation als Nachweis mit eingereicht werden.

Das PR Filmfestival 2012 powered by Allianz ist in zwei Wettbewerbe gegliedert.

Den Hauptwettbewerb, hier können alle Formate von PR Filmen, die für die Öffentlichkeitsarbeit bzw. Unternehmenskommunikation im Zeitraum Januar bis Dezember 2011 entwickelt und öffentlich eingesetzt wurden, eingereicht werden. Einreichen können: Agenturen, Unternehmen, Produktionen und Institutionen und Freiberufler. Die Einreichungsgebühr beträgt 250 EUR netto pro Film, Serien mit bis zu 5 Beiträgen 500 EUR netto. Und den PR Film "Förderpreis" für den Nachwuchs.

Erster PR Film "Förderpreis" powered by Allianz - Junge Ideen, die sich durchsetzen!

Als erster Verband schreibt der Kommunikationsverband gemeinsam mit der Allianz Deutschland einen PR Film Förderpreis für den Nachwuchs aus. Angesprochen sind Studenten an Hoch- und Filmschulen, Nachwuchsregisseure, junge Kreative und Volontäre in TV Sendern, Filmproduktionen und PR-Agenturen. Teilnehmen können sowohl Einzelpersonen als auch Teams (2 Personen). Die Teilnehmer müssen aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommen und nach dem 27. Juni 1983 geboren sein. Eingereicht werden sollen Ideen (Skripte), die von der KLAPPE PR Film Jury bewertet und zur Produktion ausgewählt werden.

DIE KLAPPE - PR Film "Förderpreis" - Coaching für den Nachwuchs

Die von der Jury ausgewählten Skripte werden gemeinsam mit den Skript Writern und einer professionellen PR Film Produktionen umgesetzt. "Ähnlich wie beim Nachwuchswettbewerb für DIE KLAPPE setzt der Kommunikationsverband darauf, den Nachwuchs mit Coaching gezielt zu fördern. Dabei unterstützt uns die Allianz und hat für jede Produktion ein Budget von 2.000 Euro zur Verfügung gestellt. Aus allen PR Nachwuchsproduktionen, die ab jetzt bis 2012 entstehen, werden wir über unseren BrandChannel auf YouTube den Favoriten ermitteln und bei der Preisverleihung der KLAPPE 2012 mit 1.000 Euro und einer KLAPPE prämieren", kommentiert Katharina Stinnes, den Ablauf des Nachwuchswettbewerbs. Im ersten Veranstaltungsjahr 2011/2012 steht der PR Film "Förderpreis" powered by Allianz unter den Motto: Persönliches Risikomanagement rund um Auto & Straßenverkehr. Es geht darum, das Thema Risikomanagement interessant zu umschreiben und die Auswirkung der getroffenen Entscheidung für den Menschen und sein Umfeld dar zu stellen.

Zur Jury des DIE KLAPPE PR Filmfestival 2012 powered by Allianz gehören:

Adam Opel AG, Volker Hoff, Vice President Government Affairs; Allianz Deutschland AG, Christian Weishuber, Pressesprecher; Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V., Christina Kahlert, Geschäftsführerin INDOC Industrie & Fernsehfilm GmbH; Dederichs Reinecke & Partner, Thomas Reinecke, Geschäftsführender Gesellschafter; Faktor 3 AG, Sabine Richter, Vorstand; Fischer Appelt AG, Bernhard Fischer-Appelt, Vorstand; Google Deutschland GmbH, Stefan Keuchel, Corporate Communications & Public Affairs Manager; Hochschule der Medien Stuttgart, Prof. Dr. Burkard Michel, Dekan Fakultät Electronic Media; Kommunikationsverband e.V., Katharina Stinnes, Geschäftsführerin; MHoch4 GmbH, Bernhard Jungwirth, Geschäftsführer; NDR Hamburg, Sascha Henn, Redakteur DAS!; news aktuell GmbH, Carl-Eduard Meyer, Geschäftsführer; PR Report, Birte Bühnen, Redakteurin;

Die Einreichung PR Film Nachwuchs Förderpreis ist kostenlos und kann ab sofort auf der KLAPPE Seite www.dieklappe.de erfolgen.

Rückfragen & Kontakt:

Kommunikationsverband e.V.
Katharina Stinnes, Kattunbleiche 35, 22041 Hamburg, Tel: +49 40.41 917-787 (Fax -790)geschaeftsstelle@kommunikationsverband.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0008