Auswirkungen von prekärer Arbeit, Steueroasen und Lobbying: Die ICAE-Sommerakademie lüftet die Geheimnisse des Kapitalismus

Linz (OTS) - Die Arbeitssituation vieler Menschen verschlechtert sich drastisch, prekäre Arbeitsverhältnisse wie Leiharbeit nehmen zu. Dies ist ein Thema der heurigen Sommerakademie des Instituts für die Gesamtanalyse der Wirtschaft (ICAE), die in Kooperation mit der AK von 23. bis 25. Juni in Steyregg stattfindet. Zu Gast sind hochkarätige Wissenschaftler/-innen wie der Arbeitssoziologe Prof. Dr. Klaus Dörre.

"Leiharbeit schafft zwei Klassen von Beschäftigten. Sobald Stammbeschäftigte ihre Festanstellung als Privileg begreifen, werden sie erpressbar", stellt der Arbeitssoziologe Prof. Dr. Klaus Dörre von der Friedrich-Schiller-Universität Jena fest. Er forscht zum Thema Leiharbeit. In Studien hat er nachgewiesen, dass Festangestellte sich weniger trauen, ihre Arbeitsrechte wahrzunehmen, weil sie befürchten, sonst selbst gegen Leiharbeiter/-innen ausgetauscht zu werden.

"Diese Studienergebnisse decken sich mit unseren Erfahrungen aus der Beratungspraxis und aus Gesprächen mit Betriebsräten", berichtet AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer. "Leiharbeit ist und bleibt eine prekäre Form der Beschäftigung. Die Betroffenen selbst leben in ständiger Unsicherheit und die wachsende Zahl an Leiharbeitern in den oberösterreichischen Betrieben verunsichert zunehmend auch die Stammbelegschaften." In Oberösterreich gab es im ersten Quartal 2011 rund 19.000 Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter.

Mit dieser Thematik beschäftigt sich auch die Sommerakademie 2011. Veranstalter ist das Institut für die Gesamtanalyse der Wirtschaft (ICAE) in Kooperation unter anderem mit der Arbeiterkammer Oberösterreich. Weitere Themen, mit denen sich die Teilnehmer/-innen der dreitägigen Veranstaltung auseinandersetzen werden: die Bedeutung von Steueroasen für das Finanzsystem und die Auswirkungen indirekter Machtausübung durch Lobbyverbände. Vortragende werden neben Klaus Dörre auch die Wissenschaftlerinnen Silke Ötsch, Heidi Klein sowie die EU-Parlamentarierinnen Eva Lichtenberger und Evelyn Regner sein.

Die Sommerakademie mit dem Titel "Verborgenes Geld. Verheimlichte Macht. Verachtete Arbeit." richtet sich an engagierte, politisch sensibilisierte Menschen, die sich austauschen, vernetzen und gemeinsam lernen wollen. Alle Informationen rund um die ICAE-Sommerakademie, zum Programm und zur Anmeldung finden Sie unter www.arbeiterkammer.com sowie unter www.icae.at .

ICAE Sommerakademie des Instituts für die Gesamtanalyse der
Wirtschaft in Kooperation mit der Arbeiterkammer


ICAE Sommerakademie vom 23.-25. Juni 2011 in Steyregg

Datum: 23. - 25.6.2011, jeweils 13:00 - 12:30 Uhr

Ort:
BauAkademie BWZ OÖ
Lachstatt 41, 4221 Steyregg

Url: www.icae.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Ulrike Etlinger
Tel.: 0732 6906-2193
ulrike.etlinger@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001