Karas: Strache missbraucht EU-Parlament

Straßburg, 8. Juni 2011 (OTS) "Wer mit den Ängsten der Menschen spielt und sie schürt, wer Länder gegeneinander ausspielt, steht im Widerspruch zum Geist der EU und missbraucht daher das EU-Parlament", sagt Karas im Vorfeld des öffentlichen Auftritts von Heinz-Christian Strache im Europäischen Parlament. Strache sei immer gegen Grenzöffnungen, gegen europäische Solidarität, gegen den Euro gewesen. "Dass er jetzt das EU-Parlament als Forum für seine Ausgrenzungs- und Anti-Solidaritäts-Parolen nutzt, ist ein Missbrauch der EU", so Karas. ****

"Wer auf europäischer Ebene ernst genommen werden und Österreich nicht schaden will, muss lösungsorientiert mitarbeiten und nicht nur destruktiv randalieren. Strache ist und bleibt unglaubwürdig. Das ändern auch 'Eintagsfliegen' wie die heutige Aktion nicht", so Karas.

Rückfragen & Kontakt:

MEP Mag. Othmar Karas, Tel.: +32-2-284-5627
(othmar.karas@europarl.europa.eu)
Daniel Köster M.A., EVP-Pressedienst, Tel.: +32-487-384784
(daniel.koster@europarl.europa.eu)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004