Grillitsch: Berlakovich will EU-Hilfe für Gemüsebauern abholen

Erfolggekröntes Drängen der Agrarminister - Krisenfonds wird aufgebessert

Wien (OTS) - "Bald könnte es für die wirtschaftlich schwer angeschlagenen Gemüsebauern eine Entlastung geben. So blieb unser Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovich gestern beim Krisentreffen der EU-Agrarminister auf Linie, dass es eine Entschädigung geben muss, die weit über 30% des Schadens liegt", stellte heute Bauernbund-Präsident Fritz Grillitsch fest. Er erwartet sich, dass EU-Kommissar Dacian Ciolos sein Angebot, EUR 150 Mio. an die europäischen Gemüsebauern auszuschütten, deutlich aufbessern wird. "Jede Verbesserung des Not-Pakets ist ein Verdienst von Berlakovich, der sich für die heimischen Gemüsebauern auf EU-Ebene stark macht", sagte Grillitsch. Allein in Österreich koste der Konsumeinbruch bei Gemüse - speziell bei Gurken - bereits EUR 1 Mio., wobei die heimischen Betriebe hier völlig unschuldig betroffen seien.

Heimisches Gemüse ist sicher

"Wir brauchen jetzt dringend eine Trendumkehr bei den Einkäufern der Handelsketten und den Konsumenten, wenn nicht weiterhin völlig unbegründet Tausende Tonnen Gemüse aus heimischer Produktion in den Lagern liegen bleiben und letztlich vernichtet werden müssen", hielt Grilltisch fest. "Dazu wird die Marketing-Offensive der AMA jetzt speziell auf die betroffenen Gemüse zugespitzt und sofort gestartet", begrüßte Grillitsch das 1-Millionen-Euro-Paket des Landwirtschaftsministers. "Es kann nicht oft genug betont werden, dass Gemüse aus inländischer Produktion völlig unbedenklich genossen werden kann, es wird streng kontrolliert und jeder Produktionsschritt in der Kette überwacht. Gurken, Paradeiser und Salat haben derzeit Ernte-Hochsaison. Wer jetzt zu heimischer Ware greift, legt gesunde, saisonale Frische auf seinen Teller", warb der Bauernbund-Präsident um das Vertrauen der Konsumenten. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bauernbund Österreich
Mag. Andrea Salzburger
Tel.: +43 1 505 81 73 - 28, Mobil: +43 699 1810 1805
A.Salzburger@bauernbund.at
www.bauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0002