REC stellt Produktion von 250 Watt-Modulen und überzeugende Testergebnisse vor / REC schneidet hervorragend im Photon-Leistungstest ab

Sandvika, Norwegen (ots) - REC gibt heute den Erhalt der Zertifizierung für die Produktion von 260 Watt-Modulen bekannt und veröffentlicht Umfrageergebnisse und Testinstallationen, die für die Messung der Produktleistung unter erschwerten Bedingungen entwickelt wurden. REC-Module belegten in den ersten drei Monaten dieses Jahres den ersten Platz des Photon-Leistungstests.

Die Solarmodule von REC erzielten in den ersten drei Monaten der diesjährigen Leistungsstudie des führenden Fachmagazins Photon den ersten Platz, nachdem sie im Jahr 2010 in der Gesamtwertung den zweiten Platz belegt hatten. "Unsere führende Position beim Photon-Leistungstest belegt REC's Fokus auf leistungsstarke Solarlösungen", so Anders Søreng, Vizepräsident Technologie, Zellen & Module, REC Solar.

Eine aktuelle Umfrage, an der 581 REC-Distributoren und -Projektentwickler teilnahmen, zeigte, dass die Zufriedenheit mit REC-Modulen über die letzten drei Jahre hinweg stetig zugenommen hat. In den Kategorien Verlässlichkeit, Ausgangsleistung und Verbraucherzufriedenheit erhielten die REC-Module eine 5 auf einer Skala von 6. "REC engagiert sich proaktiv bei Umfragen, Testreihen und Zertifizierung, um die hohe Leistung unserer Solarmodule zu belegen und den Verbraucher bei einer qualifizierten Modulauswahl zu unterstützen", so John-Harald Grønningen, Vizepräsident Sales & Marketing, Zellen & Module, REC Solar.

REC stellt bereits 250W-Module her, die nun im Handel erhältlich sind und ist zudem einer der wenigen Hersteller, der über die TÜV-Zertifizierung für die Herstellung von 260 Watt-Modulen verfügt. Des Weiteren wurde REC die TÜV-Zertifizierung für Ammoniak-Beständigkeit verliehen, die die Leistung der Module in landwirtschaftlichen Umgebungen nachweist. Dabei wurden die Module chemischen Stoffen aus der Viehhaltung ausgesetzt, um die Betriebsleistung der Module an landwirtschaftlichen Standorten über einen Zeitraum von bis zu zwanzig Jahren hinweg simulativ zu messen. Fokus der Untersuchungen lag vor allem auf den möglichen Auswirkungen der Modul-Leistungsdegradation. Seit Kurzem werden die REC-Solarmodule der Peak Energy Serie auch im Rahmen des TÜV-Rheinland Ertragstests 2011 geprüft.

Auch führt REC langfristig angelegte Freilufttests zur Modulleistung in Zusammenarbeit mit dem Solar Energy Research Institute of Singapore (SERIS) durch. Dieses betreibt eine spezialisierte Testanlage, um die Module in tropischen Klimaverhältnissen - unter Berücksichtigung von Hitze und Feuchtigkeit - zu testen. "SERIS vereint Experten der Solarbranche, um gemeinsam mit REC Testverfahren sowie Forschung und Entwicklung der Spitzenklasse zu gewährleisten und damit eine nachhaltige Energieversorgung zu unterstützen", so Professor Joachim Luther, Chief Executive Officer von SERIS.

Über REC

REC ist ein führender vertikal integrierter Hersteller in der Solarenergiebranche. Das Unternehmen zählt zu den weltweit größten Produzenten von Polysilizium und Wafern für Solaranwendungen und ist ein schnellwachsender Hersteller von Solarzellen und -modulen. Darüber hinaus entwickelt REC eigene Projekte und bietet schlüsselfertige Großanlagen in ausgewählten Photovoltaik-Segmenten. REC wurde 1996 in Norwegen gegründet und ist ein internationales Solarunternehmen mit weltweit über 3.900 Mitarbeitern. REC erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von etwa 1,7 Milliarden Euro. Weitere Informationen über REC finden Sie auf der Website www.recgroup.com .

Rückfragen & Kontakt:

John Harald Grønningen, Vice President, Sales & Marketing Cells & Modules, REC Solar Telefon: +47 90 24 80 20

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0007