Ministerin Schmied: "Sparkassen starker Partner der Schülerliga"

Bildungsministerium und Sparkassenverband verlängern Sponsoring-Vertrag mit Volumen von 570.000 Euro für Sparkasse-Schülerliga bis 2014

Wien (OTS) - "Seit mittlerweile 36 Jahren dauert die Erfolgsgeschichte der Schülerligabewerbe nun an. Es freut mich, dass wir nun den Sponsorvertrag mit dem Sparkassenverband bis 2014 verlängern können. Damit bleiben die Sparkassen wie von der ersten Stunde an ein starker Partner der Schülerliga", erklärte Bildungsministerin Dr. Claudia Schmied im Rahmen der Unterzeichnung des neuen Sponsorvertrags im Volumen von insgesamt 570.000 Euro mit den Vertretern des Sparkassenverbands Abg.z.NR Mag. Michael Ikrath und Dr. Willibald Kraetschmer, sowie Vorstandsdirektor Mag. Ernst Karner von der s Bausparkasse.

Der Generalsekretär des Sparkassenverbands Mag. Michael Ikrath betonte: "Diese Partnerschaft ist ein heute schon selten gewordenes Beispiel für Kontinuität über fast vier Jahrzehnte. Es freut uns, dass wir hier einen Beitrag sowohl für den Schul- als auch für den Spitzensport leisten können."

18.000 Schülerinnen und Schüler nehmen jährlich an den, 1975 unter maßgeblicher Mitwirkung des damaligen Unterrichtsministers Dr. Fred Sinowatz gegründeten, bundesweiten Fußball- und Volleyballbewerben der Schülerliga teil.

Zwischen den Arbeitsgemeinschaften Schulfußball (ÖFB) und Schulvolleyball (ÖVV), der Firma PUMA Austria als Ausstatter der Finalturniere und dem Österreichischen Sparkassenverband als Vertreter der Erste Bank, Sparkasse und s Bausparkasse entwickelte sich über die Jahre eine intensive Zusammenarbeit: "Die Forcierung von Mannschaftssportarten im Schulsport ist ein enormer Beitrag zur Fitness und Gesundheit. Gleichzeitig ist die Sparkasse-Schülerliga aber auch jener Pool, aus dem ein Großteil des derzeitigen Kaders unserer Nationalmannschaften im Fußball und Volleyball resultiert", erklärte die Bildungsministerin.

Beide Vertragspartner sind sich einig, dass diese "erfolgreiche Kooperation zwischen öffentlicher Hand und Privatwirtschaft europaweit fast einzigartig ist. Wir sind froh, dass es gelungen ist, diese Zusammenarbeit nun bis 2014 zu verlängern".

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Josef Galley
Pressesprecher
Tel.: +43-1-53120-5019
josef.galley@bmukk.gv.at
bmukk.gv.at

mobil: +43-664-96-99-616

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0003