FP-Grausam: Bezirksrechnungsabschluss Brigittenau: Sparen am falschen Platz!

Weiterhin Schulen und Kindergärten sanierungsbedürftig

Wien (OTS/fpd) - "Auf den ersten Blick mögen Budgeteinsparungen durchaus positiv wirken, bei näherem Hinsehen stellt sich das aber dann doch als ein Sparen am falschen Platz heraus" stellte heute der freiheitliche Brigittenauer Bezirksvorsteher-Stellvertreter, Herbert Grausam fest.

Wie aus dem Bezirksrechnungsabschluss für das Jahr 2010 hervorgehe, steht einem vorgesehenen Zweckaufwand in Höhe von 10,891.000 Euro ein Betrag von 9,573.000 Euro an effektiven Ausgaben gegenüber. Bei näherer Betrachtung relativiert sich dieses ursprünglich positive Bild jedoch ziemlich kräftig. Da zeigt sich nämlich, dass von den insgesamt 1,3 Millionen an nicht verbrauchten Mitteln 301.000 Euro auf die Brigittenauer Kindergärten und 770.000 Euro auf die Pflichtschulen des 20. Bezirks entfallen.

So wurden etwa für die umfassende bauliche Sanierung des Kindergartens Pappenheimgasse 22a anstelle der budgetierten 859.000 Euro lediglich 309.000 Euro verbraucht. Für die Sanierung der Schule Leipziger Platz wurden 75.000 Euro weniger investiert, die Errichtung des Aufzuges in dieser Schule um 267.000 Euro entfiel 2010 zur Gänze. Weniger Geld wurde auch für die Sanierung der Schulen Staudingergasse (88.000 Euro) und Treustraße 9 (479.000 Euro) ausgegeben.

Damit setzt sich ein Trend fort, der auch schon beim Rechnungsabschuss des Jahres 2009 zu beobachten war. Offensichtlich schaffen es die zuständigen Magistratischen Dienststellen nicht, das Schulsanierungspaket ordnungsgemäß umzusetzen.

Angesichts des schlechten Bauzustandes, in dem sich leider nach wie vor zahlreiche Schulen und Kindergärten befinden, sind diese "Einsparungen" bei der Ausbildung unserer jungen Bezirksbürger -wobei es sich in Wahrheit ja nur um aufgeschobene Ausgaben handelt -jedenfalls alles andere als ein Ruhmesblatt für die im Brigittenauer Bezirksparlament mit absoluter Mehrheit ausgestattete SPÖ", schloss Grausam. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002