Für Klima und Wirtschaft: Berlakovich unterstützt Unternehmen bei Fuhrparkumstellung

Auszeichnung für Hybrid-Flotte des Taxiunternehmens Danube Express

Wien (OTS) - "Die globale Trendwende im Klimaschutz beginnt bei jeder Einzelnen und jedem Einzelnen. Darum unterstütze ich Österreichs Unternehmen bei der Umstellung auf alternative Antriebe. Denn umweltfreundliche Mobilität trägt wesentlich zur Erreichung der Klimaschutzziele bei, schafft und sichert green jobs und bringt uns der Energieautarkie einen entscheidenden Schritt näher", so Umweltminister Niki Berlakovich bei der Auszeichnung des klima:aktiv mobil Projektpartners Danube Express.

Effektiver Klimaschutz und effizientes Wirtschaften sind kein Widerspruch und dass Klimaschutz Kosten sparen kann, zeigen immer mehr Fuhrparkumstellungen bei Unternehmen. So hat das Wiener Taxiunternehmen Danube Express mit Unterstützung des Lebensministeriums seine Taxi-Flotte auf 75 Hybrid-Fahrzeuge umgestellt, und spart damit jährlich 400 Tonnen CO2 ein. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 5 Litern auf 100 Kilometer wird mit der Hybrid-Taxiflotte etwa die Hälfte der Spritkosten gegenüber einem Fahrzeug mit konventionellem An-trieb eingespart.

"Unsere Fahrgäste bestellen immer öfter ein Hybrid-Taxi, weil die Taxifahrt im elektrischen Modus ruhig, entspannt und umweltbewusst erfolgt. Für uns als Wiener Taxiunternehmen war die klima:aktiv mobil Beratung und Förderung des Lebensministeriums eine wichtige Unterstützung bei der Fuhrparkumstellung." so Danube Express Geschäftsführer Mag. Christian Peischl.

klima:aktiv mobil unterstützt Fuhrparkumstellungen

Die Klimaschutzinitiative klima:aktiv mobil umfasst Beratungs-, Förderungs-, Bewusstseinsbil-dungs- und Ausbildungsprogramme. Ziel ist die Motivation und Unterstützung von Betrieben, Städten und Gemeinden, der Freizeit- und Tourismusbranche, von Schulen und Jugendein-richtungen bei der Entwicklung und Umsetzung von klimaschonenden Mobilitätsprojekten.

Mit den einfachen Förderpauschalen bei Fuhrparkumstellungen bestehen besonders für Unternehmen attraktive Anreize in umweltfreundliche Mobilität zu investieren. So wurden bisher rund 5.300 Fahrzeuge mit alternativem Antrieb durch klima:aktiv mobil gefördert. Die Förderpauschale beträgt zum Beispiel 400 Euro bei einem Hybrid-Fahrzeug, 1.000 Euro bei einem CNG-Fahrzeug mit Biogas oder 5.000 Euro bei einem Elektro-Auto mit Ökostrom.

Weitere Bilder unter:
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/1824

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Stefan Ratzenberger, Pressesprecher
01-71100-6703
stefan.ratzenberger@lebensministerium.at
www.klimaaktivmobil.at und www.umweltfoerderung.at/verkehr

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001