VKKJ: Neue Angebote und mehr Kapazität für besondere Menschen

6.942 Menschen profitierten 2010 von "Verantwortung und Kompetenz für besondere Kinder und Jugendliche"

Wien (OTS) - "Verantwortung und Kompetenz für besondere Kinder und Jugendliche" lautet das Motto der VKKJ. Seit über 35 Jahren fördert und betreut der gemeinnützige Verein Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit besonderen Bedürfnissen. Das Angebot in neun Ambulatorien in Wien und Niederösterreich reicht von der Versorgung von Frühchen, über die Betreuung von Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten und Entwicklungsverzögerungen bis hin zur gesamtheitlichen medizinisch-therapeutischen Versorgung von jungen Menschen mit schweren Behinderungen. Hinzu kommt das Tagesheim Wiener Neustadt, in dem Betreuung und Integration Erwachsener im Vordergrund stehen. 6.942 junge Menschen konnten im Vorjahr von den Einrichtungen der VKKJ auf e-card profitieren. 65% der Betreuten waren männlich, 35% weiblich.

"Der Zustrom zu unseren Ambulatorien und dem Tagesheim zeigt den großen Bedarf an unseren Angeboten für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt dabei auf der Förderung unserer Patientinnen und Patienten auf dem Weg zu Integration und Autonomie", so die VKKJ-Geschäftsführer Mag.a Marion Rinnofner und Mag. Andreas Steuer.

VKKJ in Wien: Neue Therapien, mehr Betreuungsplätze

In Wien, wo die VKKJ vier Ambulatorien betreibt, ist die Zahl der Betreuten gegenüber 2009 leicht zurückgegangen. Grund dafür war die Kontingentierung in den Wiener Ambulatorien. Gemeinsam mit den Auftraggebern, der Wiener Gebietskrankenkasse und dem Fonds Soziales Wien, konnten jedoch die Betreuungsplätze für 2011 aufgestockt werden, so dass nun wieder mehr Kapazitäten zur Verfügung stehen.

Darüber hinaus konnten eine Reihe neuer Therapiemöglichkeiten geschaffen werden. So gibt es im Ambulatorium Strebersdorf im 21. Bezirk eine Outdoor-Kletterwand. Dort können besondere Kinder und Jugendliche ihre Wahrnehmung und Gleichgewichtskontrolle schulen und ihr individuelles Bewegungsrepertoire erweitern.

Im Ambulatorium Wiental der VKKJ im 15. Bezirk gibt es seit kurzem ein Augensteuerungsgerät, das es den jungen Menschen ermöglicht, den PC mit den Augen zu bedienen und so gezielt Einfluss auf ihre Umwelt zu nehmen. Mittels auf einem Bildschirm ablaufender Programme kommunizieren die Kinder so ihre Wünsche und Bedürfnisse, lösen Geräusche und Musik aus, blättern in Bilderbüchern und spielen einfache Spiele oder schreiben ganz einfach auf dem PC. TherapeutInnen und Eltern können ihnen so Therapieziele vermitteln und sie motivieren. Dieses Augensteuerungsgerät wird auch weiteren Ambulatorien der VKKJ zur Verfügung gestellt.

VKKJ in NÖ: Neues Ambulatorium offiziell eröffnet, Tagesheim ausgebaut

In Niederösterreich, wo die VKKJ fünf Ambulatorien und ein Tagesheim betreibt, wurde im Vorjahr mit dem neuen Ambulatoriums Eggenburg ein diagnostisches und therapeutisches Förderungszentrum für das Wald- und Weinviertel offiziell eröffnet. 500 Kinder und Jugendliche werden dort auf 444m2 von einem Expertenteam ihren Bedürfnissen entsprechend betreut und gefördert.

Zusätzliche Kapazitäten wurden im Tagesheim der VKKJ Menschen mit Behinderungen in Wiener Neustadt geschaffen. Mit dem Zu- und Ausbau wurden 12 neue Betreuungsplätze eingerichtet, nun können dort insgesamt 40 Frauen und Männer gefördert werden.

Festakt und Tag der offenen Tür zum Jubiläum

In Wiener Neustadt, wo die VKKJ seit 30 Jahren ein Ambulatorium und seit 25 Jahren das Tagesheim betreibt, gibt es demnächst Grund zum Feiern. Am 17. Juni 2011 werden die beiden Jubiläen und die Erweiterung des Tagesheimes mit einem Festakt und einem anschließenden "Tag der offenen Tür" begangen. Ab 12:30 Uhr lädt die VKKJ alle Interessierte ein, sich ein Bild von ihren Einrichtungen zu machen und sich in Ambulatorium und Tagesheim aus erster Hand zu informieren.

Neuer Obmann

Neu gewählt wurde im Vorjahr Stefan Stadler als Obmann der VKKJ. Der bisherige Obfrau-Stellvertreter trat damit die Nachfolge der langjährigen Obfrau Eveline Rehak an, die sich als Leiterin des Tagesheimes Wiener Neustadt auch künftig für die VKKJ engagieren wird. Zu Stadlers Stellvetrerterin wurde Dr. Alexandra Supper gewählt.

Der neue Vorstand legt sein Hauptaugenmerk auf die Fortführung der interdisziplinären Betreuung junger Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Derzeit werden rund 42 % der Kinder und Jugendlichen in den Einrichtungen der VKKJ von drei oder mehr unterschiedlichen Fachrichtungen im Rahmen ihrer Behandlung betreut. Diese ganzheitliche Versorgung wird auch künftig im Zentrum der Tätigkeit der VKKJ stehen.

Spendengütesiegel

Die Finanzierung des laufenden Betriebes ist in den Ambulatorien und im Tagesheim durch die Auftraggeber (Sozialversicherungsträger, Fonds Soziales Wien und Sozialabteilung der Niederösterreichischen Landesregierung) gesichert. Größere Anschaffungen wie neue Therapiegeräte bzw. Sanierungen um Umbauten sind jedoch nur mittels Spenden leistbar. Die VKKJ hat sich daher dem Prüfverfahren für das österreichische Spendengütesiegel unterzogen und dieses 2010 erhalten. Damit ist gewährleistet, dass Spenden an die VKKJ ausschließlich zweckgebunden verwendet werden und den Betroffenen zugutekommen.

Über die VKKJ

Die VKKJ, Verantwortung und Kompetenz für besondere Kinder und Jugendliche, wurde 1975 als privater Verein von betroffenen Eltern gegründet. Heute bietet die Vereinigung in neun Ambulatorien für Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsverzögerungen, Verhaltensauffälligkeiten und Behinderungen die Möglichkeit zur medizinisch-therapeutischen Behandlung auf e-card. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einem interdisziplinären Ansatz aus MedizinerInnen und TherapeutInnen aus verschiedenen Berufsgruppen, die gemeinsam individuelle, maßgeschneiderte Behandlungsmethoden für jeden Patienten bzw. jede Patientin entwickeln. Dadurch wird die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen gefördert und ein wesentlicher Beitrag zur medizinisch-therapeutischen Versorgung geleistet. Weiters betreibt die VKKJ ein Tagesheim für Menschen mit Behinderungen in welchem die Klienten tagsüber von Behindertenpädagogen gefördert und betreut werden.

Weitere Informationen unter: www.vkkj.at

Rückfragen & Kontakt:

VKKJ Presse
Dr. Neureiter-PR
Tel: +43 1 924 60 87
email: agentur@neureiter.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001