ÖBSV-Spot mit ORF-Moderatorin Ingrid Thurnher

65 Jahre Österreichischer Blinden- und Sehbehindertenverband mit Eröffnung des "Haus des Sehens" am Freitag, 10. Juni

Wien (OTS) - Anlässlich seines 65-jährigen Bestandsjubiläums, der feierlichen Eröffnung des neuen "Haus des Sehens" am kommenden Freitag samt Tag der offenen Tür und des "Tages der Sehbehinderten" am vergangenen Montag wird derzeit der neue Spot des Österreichischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes (ÖBSV) im ORF-Fernsehen und -Radio ausgestrahlt.

Der Bildschirm ist dunkel. Stimmengewirr zweier junger Menschen, die sich im Kaffeehaus miteinander unterhalten. Dann die Inserts:
"Hatten Sie schon mal ein "Blind-Date"? 318.000 Menschen in Österreich kennen die Spielregeln!" Es folgt die Stimme einer der beliebtesten ORF-Moderatorinnen: "Der Österreichische Blinden- und Sehbehindertenverband und seine Landesgruppen unterstützen blinde und sehbehinderte Menschen. Mein Name ist Ingrid Thurnher und auch ich helfe Betroffenen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen." Am Schluss wird noch das Spendenkonto der ÖBSV-Dachorganisation P.S.K., Konto Nr. 93 93 8000, BLZ 60000 eingeblendet.

Konzipiert und umgesetzt wurde der Spot vom Team rund um Barbara Feurer und Silvia Unterer. Er ist Auftakt und Rahmen für eine Reihe von Highlights, die 65 Jahre nach der Gründung des Österreichischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes am 9. März 1946 auf die Geburtsstunde einer österreichweit einheitlichen Selbsthilfeorganisation für Betroffene hinweisen sollen. Das Jubiläum ist auch gleich der Anlass, am kommenden
Freitag, 10. Juni 2011 um 11 Uhr das
"Haus des Sehens", Hietzinger Kai 85, 1130 Wien
feierlich zu eröffnen. MedienvertreterInnen sind dazu herzlich eingeladen, bitte unbedingt um Voranmeldung unter presse@blindenverband.at !

Präsident Mag. Gerhard Höllerer: "Am Freitag-Nachmittag schließlich laden wir von 13 bis 18 Uhr die Bevölkerung zu einem "Tag der offenen Tür" mit einem tollen und abwechslungsreichen Programm ein, bei dem man in die Welt der blinden Menschen eintauchen und unsere Einrichtungen wie Hörbücherei oder Schulungszentrum für blinde und sehbehinderte Menschen, kurz SEBUS, kennen lernen kann." Schon ab 10 Uhr findet vor dem "Haus des Sehens" ein gut sortierter Flohmarkt mit Hörbüchern, Kassetten und Hilfsmitteln statt. Nähere Infos zum Programm finden Sie auf www.blindenverband.at (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Raimund Lunzer, Pressesprecher
Österreichischer Blinden- und Sehbehindertenverband (ÖBSV-Dachorganisation)
Tel. 0664 / 140 11 77
presse@blindenverband.at
www.blindenverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BSV0001