Kulturministerin Claudia Schmied zum Tod von Jorge Semprun:

"Träger des Österreichischen Staatspreises für Europäische Literatur hinterlässt mit seinem Werk Gedächtnis an politische Brennpunkte des 20. Jahrhunderts"

Wien (OTS) - "Jorge Semprun hat die erschreckende Chronologie des 20. Jahrhunderts in beindruckende Worte zusammengefasst. Als Künstler und Politiker stellte er sein Leben in den Dienst einer Welt ohne Gewalt. Seine mächtigste Waffe in diesem Kampf war das Wort, das uns alle in seiner Eindringlichkeit bewegt. Der spanische Autor und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und das Franco-Regime hinterlässt mit seinem Werk ein Gedächtnis an die politischen Brennpunkte des 20. Jahrhunderts. Sein Vermächtnis ist ein Auftrag an alle Demokraten und zeitlos gültig", so Kulturministerin Dr. Claudia Schmied zum Ableben des Autors Jorge Semprun, den die Ministerin im Sommer 2007 in Salzburg mit dem Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur 2006 ausgezeichnet hat.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur,
Mag. Sigrid Wilhelm
Pressesprecherin
Tel.: +43-1-53120-5030
sigrid.wilhelm@bmukk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001