FP-Gudenus: WEF-Gipfel zeigt Personalknappheit bei der Polizei schonungslos auf

Der Klubobmann bedauert, dass Exekutivbeamte nach dem Gipfel wieder in ihre Bundesländer zurückkehren werden

Wien (OTS/fpd) - "Soviele Polizisten, wie anlässlich des WEF-Gipfels in Wien zum Einsatz kommen, wünsche ich mir täglich für die Bundeshauptstadt", erklärt Wiens FP-Klubobmann Mag. Johann Gudenus, "bedauerlicherweise mussten die zahlreichen Beamten aus den anderen Bundesländern herangezogen werden, weil Wiens Exekutive mangels Personalknappheit die Sicherheit des WEF-Gipfels nicht aus eigener Kraft gewährleisten kann. Es ist wirklich schade, dass die Polizeibeamten nach der Tagung wieder in die Bundesländer zurückkehren werden."

Unterm Strich erkenne man einmal mehr die Personalknappheit bei der Exekutive, welche auch in nächster Zeit nicht behoben werde. Die von der Innenministerin zusätzlich versprochenen Polizeibeamten würden lediglich jene Abgänge kompensieren, welche durch Pensionierungen entstehen, so der FP-Klubchef. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001