AVISO: Mittwoch, 15. Juni - PK mit Bures und Zechner - Bilanz ein Jahr Fahrgastrechte im Eisenbahnverkehr

Wien (OTS/BMVIT) - Im April 2010 ist das Gesetz über die Fahrgastrechte im Eisenbahnverkehr in Kraft getreten. Verkehrsministerin Doris Bures und Ursula Zechner, die Geschäftsführerin der Schienen-Control, ziehen in einer Pressekonferenz eine erste Bilanz über die Anwendung der Fahrgastrechte im Fernverkehr und im Nahverkehr, über die bisher von den Bahnunternehmen geleisteten finanziellen Entschädigungen für Verspätungen und die Entwicklung der Pünktlichkeit im Bahnverkehr. Die Verkehrsministerin wird außerdem einen Entwurf für die Weiterentwicklung der gesetzlichen Regelung vorstellen. Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen.

Zeit: Mittwoch, 15. Juni 2011, 10 Uhr
Ort: 1010 Wien, Stubenring 1, BMVIT, Pressezentrum, 5. Stock

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Susanna Enk, Pressesprecherin
Tel.: +43 (0) 1 711 6265-8121
susanna.enk@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001