Neues Volksblatt - "Erfolg" von Michael KALTENBERGER

Ausgabe vom 7. Juni 2011

Linz (OTS) - Nach den einstimmigen Beschlüssen im politischen Lenkungsausschuss und in der oö. Landesregierung fehlt der Spitalsreform II nur noch die Zustimmung des oö. Landtags. Dann geht es an die Umsetzung.
Viele haben zu dieser Reform ihren Beitrag geleistet, vor allem die Expertenkommission unter der Führung von Wolfgang Bayer, doch unterm Strich ist die Spitalsreform II ein gewaltiger Erfolg von Landeshauptmann Josef Pühringer. Denn ohne ihn gäbe es diese Reform nicht, die er gegen heftigste Widerstände zu einem guten Ende gebracht hat; nicht nur sachlich, sondern auch politisch, wie die einstimmigen Beschlüsse zeigen. Was auch beweist, dass in Oberösterreich alle Parteien bereit sind, den richtigen Weg zu gehen, nicht nur den bequemen, den opportunistischen.
Doch ohne Antreiber, der die Linie hält, auch wenn es schwierig wird, ist so eine Reform nicht zu machen. Sonst hätten ja schon die Gesundheitsreferenten vor Pühringer damit beginnen können.
Ende gut, alles gut! Doch ein Zurücklehnen gibt es nicht, denn mit der Reform der Landesverwaltung wartet bereits die nächste Herausforderung und der nächste Belastungstest für das wiedererstandene oberösterreichische Klima der Zusammenarbeit.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt, Chefredaktion
Tel.: 0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001