Überschallknall bei Eurofighter-Einsatz

Wien (OTS/BMLVS) - Im Zuge eines Alarmeinsatzes zweier Eurofighter ist es heute gegen 16.40 Uhr im Mostviertel, Niederösterreich zu einem Überschallknall gekommen. Ein Zivilflugzeug hatte keinen Funkkontakt zur Österreichischen Flugsicherung aufgenommen. Zwei Eurofighter der Alarmrotte sind daraufhin aus Zeltweg gestartet und haben das unbekannte Flugobjekt - ein Passagierflugzeug - im Raum Mostviertel erreicht und identifiziert. Da die Eurofighter, um das Flugzeug zu erreichen ca. 1,5 Mach geflogen sind, ist es zu einem Überschallknall und der damit verbundenen Lärmbelästigung gekommen. Derartige sogenannte Priorität "A" - Einsätze kommen pro Jahr ca. 50mal vor; die wenigsten davon finden im Überschallbereich statt.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002