Großer Applaus für die neue ÖOC-Führung

Volle Bestätigung durch die Verbände. ÖOC fördert Jugend mit 300.000 Euro

Wien (OTS) - Die neue Spitze des Österreichischen Olympischen Comités (ÖOC) unter Präsident Karl Stoss und Generalsekretär Peter Mennel erhielt bei der jährlichen Hauptversammlung im Haus des Sports einen beeindruckenden Vertrauensbeweis. Sämtliche dort versammelten Verbände sprachen der neuen ÖOC-Führung große Anerkennung für ihre bisherigen Leistungen aus.

"Wir haben sehr viel bewegt, von der Aufarbeitung der Altlasten bis hin zur Schaffung solider Grundlagen für die Zukunft", sagte ÖOC-Präsident Stoss. Auf das ÖOC kommt einiges an Organisationsarbeit zu: Das Ende Juli in Trabzon (Türkei) statt findende European Youth Olympic Festival, die olympischen Jugendspiele im Jänner 2012 in Innsbruck und die olympischen Sommerspiele 2012 in London.

Für die Förderung der jungen Athleten werden bis zu 300.000 Euro zur Verfügung gestellt. Und auch für London 2012 setzt das ÖOC alles daran, den Olympiateilnehmern noch mehr an Unterstützung als bisher bieten zu können. "Bei den Gesprächen mit Sponsoren ist bereits jetzt erkennbar, dass das Vertrauen der Wirtschaft in das ÖOC zurückgekehrt ist", bekräftigt ÖOC-Generalsekretär Mennel den positiven Imagewandel des ÖOC und damit die guten Voraussetzungen für die kommenden olympischen Spiele.

Die Qualifikationen für die Teilnahme bei den olympischen Spielen haben bereits begonnen. "Unser Ziel ist, dass unsere Sportler in London in Bestform sind, und dort persönliche Erfolge feiern", hofft ÖOC-Vizepräsident und Vorsitzender des Sommersport-Ausschusses Paul Schauer.

Rückfragen & Kontakt:

Michael Wenzel
wenzel@olympia.at
Tel.: +43(0)225 358 168
Mobil: +43(0)664 234 92 08

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001