Wirtschaftsbund Wien zeigt Verantwortung für die Versicherten der SVA

Im heute tagenden Wirtschaftsparlament Wien gelang es eine gute Richtung für die Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) zu beschließen.

Wien (OTS) - Im Zuge der heutigen Tagung des Wirtschaftsparlaments der Wirtschaftskammer Wien stand, unter anderem, die Weiterentwicklung der Versicherungsleistungen der SVA im Mittelpunkt. Zentrale Punkte der Diskussion waren die Halbierung des Selbstbehaltes, mehr Transparenz beziehungsweise eine Angleichung des Wochengeldes im Mutterschutz wie im ASVG. "Uns liegt die Entlastung des Versicherten sehr am Herzen!" stellt KommR Brigitte Jank, Präsidentin der Wiener Wirtschaftskammer und Obfrau des Wirtschaftsbundes, fest.

Im laufe einer breiten Diskussion wurde über weite Teile der Verhandlungsmaterie Einvernehmen hergestellt. Ein auf Basis dieser Diskussion eingebrachter Gegenantrag zu den ursprünglich verfassten Anträgen des SWV, veranlasste diesen noch vor der Abstimmung das Wirtschaftsparlament zu verlassen. Der Wirtschaftsbund bedauert diese Vorgehensweise, appelliert jedoch die gemeinsame konstruktive Arbeit in der SVA fortzusetzen.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftsbund Wien
Pressesprecher: Markus Langthaler
Tel.: +43 1 512 76 31, Mobil: +43 699 108 100 48
m.langthaler@wirtschaftsbund-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBW0001