"Einstieg zum Ausstieg" mit der Linie Rauchfrei auf dem Wiener Ring

Zahlreiche Wiener und Wienerinnen sowie prominente Gäste nützten das Beratungsangebot der Sozialversicherung

Wien (OTS) - Viele Wiener und Wienerinnen, Touristen aus
Schweden und Australien, Schulklassen aus Wien, einige Spieler der Kampfmannschaft des FC Vienna, die Schauspielerin Sigrid Hauser sowie die vor drei Monaten gekrönte neue Miss Austria, Carmen Stomboli, begleiteten am heutigen Weltnichtrauchertag die "Linie Rauchfrei" rund um den Wiener Ring. Unter dem Motto "Einstieg zum Ausstieg" fuhr von 9.00 bis 15.00 Uhr ein speziell gebrandeter Straßenbahnzug der Wiener Linien rund um den 1. Bezirk in Wien. Die speziell ausgebildeten GesundheitspsychologenInnen des von der Sozialversicherung eingerichteten Rauchertelefons - 0810 810 013 (zum Ortstarif aus ganz Österreich) - testeten bei interessierten Fahrgästen nicht nur den Grad der Nikotinsucht sondern gaben auch erste Tipps zum Ausstieg. Dr. Josef Probst, stellvertretender Generaldirektor im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger: "Da Österreich im Bereich der Tabakprävention in allen Rankings zu den Schlusslichtern gehört, wird sich die Sozialversicherung mit solchen Aktionen in Zukunft viel mehr direkt an die Öffentlichkeit wenden". Wenn man bedenkt, dass fast die Hälfte aller ÖsterreicherInnen raucht, und die Sozialversicherung mit ihren Betreuungsangeboten gerade einmal ein paar Promille der betroffenen Bevölkerung erreicht, bedarf es in Zukunft in Punkto Aufklärung und Verstärkung von Betreuungsangeboten noch gewaltiger Anstrengungen, so Probst abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71132-1120
dieter.holzweber@hvb.sozvers.at
http://www.sozialversicherung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHS0001