SP-Valentin an VP-Stiftner: "Umsetzung des Wiener Hundeführscheins läuft hervorragend"

Aktiver Beitrag für das friedliche Zusammenleben von Mensch und Hund in der Millionenstadt Wien

Wien (OTS/SPW-K) - "Der Wiener Hundeführschein ist eine Erfolgsgeschichte - und die ÖVP bemüht sich krampfhaft, ein Haar in der Suppe zu finden", kommentiert der Vorsitzende des Umweltausschusses, SPÖ-Gemeinderat Erich Valentin die heutigen Aussagen von ÖVP-Gemeinderat Stiftner. "Die Stadt Wien forciert das friedliche Zusammenleben zwischen Mensch und Hund in der Großstadt. Der Führschein ist ein aktiver Beitrag dazu. Die Umsetzung funktioniert hervorragend, bisher haben bereits 1.830 Hundebesitzer den verpflichtenden Schein gemacht. 500 sind zur Prüfung angemeldet", erläutert Valentin.

Wien hat sich an internationalen Beispielen orientiert und pflegt etwa mit Hamburg und Berlin enge Kontakte in der Frage der Haltung von Kampfhunden in der Großstadt. "Die ÖVP jammert jegliche positive Maßnahme krank, sucht verzweifelt Themen und macht sich mit ihren Rundumschlägen zusehends lächerlicher", stellt Valentin fest. Es gibt keine Veranlassung am bestehenden Gesetz etwas zu ändern, es ist gut vorbereitet und wurde kürzlich auch vom Verfassungsgerichtshof eindeutig bestätigt.

Eine Evaluierung des Hundeführscheins erfolgt laut Regierungsprogramm 2013. Die Stadt Wien arbeitet mit der Wiener Polizei in Sachen Hundeführschein zusammen und es gibt gemeinsame Schwerpunktaktionen. Mit Ende Juni läuft die Übergangsfrist aus, dann müssen alle Halter von sogenannten Kampfhunden die theoretische und praktische Prüfung bestanden haben.

Alle Informationen zum Hundeführschein gibt es im Internet www.tierschutzinwien.at
oder unter der Nummer der Tierschutzhelpline 01/4000-8060
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01)4000-81941,F:(01)5334727-8194
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004