Iglo Austria: Tiefkühlgemüse sicher und frei von EHEC-Erregern

Wien (OTS) - Iglo Austria, österreichischer Marktführer bei Tiefkühlgemüse, bestätigt die Produktsicherheit seiner Waren: " Unser Tiefkühlgemüse ist sicher und frei von EHEC-Erregern." Das garantieren folgende permanent angewandte Maßnahmen:

Zuerst durchläuft das Gemüse ein mehrstufiges Wasserbad - das heißt, dass es 2- bis 3-mal in frischem Wasser gewaschen wird.

Danach wird es 2 bis 4 Minuten blanchiert, also in 90 - 95 Grad heißem Wasser hitzebehandelt; dabei werden alle Keime - auch im Inneren des Gemüses - verlässlich beseitigt.

Und schlussendlich wird das Iglo Gemüse bei -35 Grad Celsius schockgefroren - damit die Vitamine und Vitalstoffe auch erhalten bleiben.

Des Weiteren gelten folgende Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen:

Alle Produkte werden vor der Auslieferung bakteriologisch überprüft. Erst, wenn alle Tests abgeschlossen sind, erfolgt die Freigabe zur Auslieferung durch die Qualitätskontrolle.

In der Produktionsstätte trägt das Personal spezielle Hygienekleidung (frische, weiße Arbeitsmäntel, Haarnetz) und desinfiziert sich vor dem Betreten des Betriebes die Hände.

Der Einsatz von organischem Dünger - also z.B. Stallmist oder auch Fertigkompost - ist im Iglo Gemüseanbau verboten.

Dr. Rainer Herrmann, Geschäftsführer von Iglo Austria, resümiert. "Tiefkühlgemüse ist aufgrund seines Verarbeitungsverfahrens besonders reich an Vitaminen und Vitalstoffen. Das Hauptanbaugebiet für unser Gemüse ist das österreichische Marchfeld. Bei Iglo haben Frische, Sicherheit und Hygiene oberste Priorität."

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Thomas Reiter, Reiter PR
Tel.: 0676/6688611
Email: thomas.reiter@reiterpr.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011