FPÖ: Kitzmüller: Familienpolitik der Regierung geht an den Wünschen der Menschen vorbei

77 Prozent wollen Kinder bis drei Jahren selbst betreuen

Wien (OTS) - "Was die Regierung bei ihrer Klausur zum Thema
Familie präsentiert hat, ist ein Armutszeugnis und ein Beweis der konsequenten Realitätsverweigerung", erklärt FPÖ-Familiensprecherin NAbg. Anneliese Kitzmüller. Einzig erkennbares Ergebnis sei es, 55 Millionen Euro für den Ausbau von Kinderbetreuungseinrichtungen primär für Kinder bis drei Jahren zu investieren. "Keine Frage, auch die Kinderbetreuung muss ausgebaut und vor allem flexibler gestaltet werden, aber wie der aktuelle Jugendmonitor zeigt, wollen die meisten Frauen ihre Kinder bis zum Kindergartenalter selbst betreuen", stellt Kitzmüller fest. 77 Prozent der jungen Frauen hatten in der Studie diese Absicht geäußert.

Die Regierung sei nicht bereit, die Wahlfreiheit für Familien abzusichern, sondern greife permanent steuernd ein - die SPÖ aus ideologischen, die ÖVP aus wirtschaftspolitischen Überlegungen. "Die Wahlfreiheit ist in den meisten Fällen deshalb gefährdet, weil sich Familien den Ausfall eines zweiten Einkommens nicht für lange Zeit leisten können und deshalb die Mütter gegen ihren Willen früh in den Arbeitsmarkt zurückkehren müssen", so Kitzmüller. Um diese Situation zu verbessern, gebe es eine Reihe von Maßnahmen, die von den Freiheitlichen längst gefordert, von der Regierung jedoch konsequent abgelehnt wurden. "Allen voran ein gerechtes Steuermodell durch die Ermittlung eines Familieneinkommens und Besteuerung nach Haushaltsgröße, aber auch die überfällige Valorisierung von Kindergeld und Familienbeihilfe, die Streichung der Zuverdienstgrenze beim Kindergeld oder die Verlängerung der maximalen Karenzzeit auf drei Jahre", erklärt die FPÖ-Familiensprecherin.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0007