Regierungsklausur (3) - Faymann: Ministerrat beschließt sieben Arbeitspakete der Bundesregierung

Dauerregelung für Steuerfreibeträge bei Auslandsmontage beschlossen - "15.000 Menschen profitieren"

Semmering (OTS/SK) - Die Bundesregierung hat im Ministerrat am Dienstag, der im Rahmen der Regierungsklausur stattfand, die sieben am Montag vorgelegten Arbeitspakete beschlossen. Das berichtete Bundeskanzler Werner Faymann bei der an den Ministerrat anschließenden Pressekonferenz. "Wir haben mit viel Einsatz und Teamgeist wichtige Ziele für die nächsten Jahre und konkrete und kontrollierbare Arbeitsschritte für die nächsten zwei Jahre beschlossen", sagte Faymann. Weiters wurde auch eine Dauerregelung für Steuerfreibeträge für Menschen, die auf Auslandsmontage sind, beschlossen. ****

Der Einkommenssteuerfreibetrag kann künftig bei 400 Kilometern bis höchstens 4.200 Euro im Monat für einen Zeitraum von ein bis sechs Monaten pro Jahr in Anspruch genommen werden.

Was "so technisch klingt, betrifft immerhin 15.000 Menschen und bringt bis zu 1.000 Euro mehr im Monat", sagte Faymann.

Weiters konnte die 15a-Vereinbarung mit den Ländern betreffend ganztägige Schulbetreuung unter Dach und Fach gebracht werden. "Die Verhandlungen der letzen Tage sind ein Beispiel für die konsens- und ergebnisorientierte Zusammenarbeit mit den Ländern.

Der Kanzler wies schließlich darauf hin, dass es vom Arbeitsmarkt am Dienstag abermals Positives zu berichten gebe. Gemeinsam mit den Niederlanden teilt sich Österreich im April die Topposition in Europa. Laut Eurostat betrug die Arbeitslosigkeit im April 4,2 Prozent. Auch die Jugendarbeitslosigkeit sei gesunken. (Schluss) sa/up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0004