EU-Zoo-Report deckt gravierende Mängel in Österreich auf

Report wurde von Born-Free-Stiftung in Kooperation mit dem Österreichischen Tierschutzverein erstellt

Salzburg (OTS) - Der EU-Zoo-Report 2011 ist fertig und wurde kürzlich offiziell in Brüssel präsentiert

Der Report wurde von der Born-Free-Stiftung für die Europäische Koalition ENDCAP in 15 EU-Mitgliedsstaaten durchgeführt. In Österreich hat die Born-Free-Stiftung den Bericht in Kooperation mit dem Österreichischen Tierschutzverein erstellt.

Von den 78 in Österreich bekannten Zoos wurden fünf ausgewählt. Wichtige Erkenntnisse sind unter anderem: Österreichische Zoos leisten nur einen geringen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt und tragen in keinem nennenswerten Umfang zur Bildung der Öffentlichkeit bei. Es mangelt oft an Warnschildern, effektiven Abstandsbarrieren und Zoopersonal, das Kontakt mit Tieren verhindert. Dadurch besteht für die Besucher oftmals Verletzungs- und Krankheitsgefahr. Die Gehege weisen mitunter wesentliche Mängel auf. Außerdem werden nicht alle Vorgaben eingehalten, die das Tierschutzgesetz vorschreibt.

Den vollständigen EU-Zoobericht für Österreich mit weiteren Details schicken wir Ihnen gerne auf Anfrage zu (pg@tierschutzverein.at).

Rückfragen & Kontakt:

Peter Gamsjäger
Pressesprecher
Österreichischer Tierschutzverein
Tel.: 0662 / 84 32 55-20

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0001