VP-Marek: Weiterer Ausbau der Kinderbetreuung notwendiger und richtiger Schritt

ÖVP Wien für bundeseinheitliche Qualitätsstandards für Kindergärten

Wien (OTS) - Erfreut zeigt sich ÖVP Wien Landesparteiobfrau Christine Marek heute, Dienstag, über die im Rahmen der Regierungsklausur erzielte Einigung zum weiteren Ausbau der Kinderbetreuung für Unter-Dreijährige. "Das ist ein notwendiger und wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf kann nur gelingen, wenn es auch genügend und qualitativ hochwertige Kinderbetreuungsplätze gibt. Besonders in Wien stehen wir hier vor großen Herausforderungen. Ich gehe davon aus, dass sich die rot-grüne Stadtregierung dessen bewusst ist und ohne zu zögern auch aus dem eigenen Budget die notwendigen Mittel sicherstellt."

Besonders hinsichtlich der Quantität der Kindergärten gebe es deutlichen Handlungsbedarf, so Marek weiter, die in diesem Zusammenhang auch auf einen aktuellen Kontrollamtsbericht zum Gratiskindergarten in Wien verweist. "Wer so wie die SPÖ Wien eine Kehrtwende in Sachen Kindergarten vollzieht und von einem Tag auf den anderen den Gratiskindergarten für Null- bis Sechsjährige einführt muss damit rechnen, dass die Nachfrage nach Kinderbetreuungsplätzen massiv steigt. Wir haben immer davor gewarnt, dass hier ein nachhaltiges Konzept und tausende Plätze fehlen, um den zu erwartenden Ansturm zu bewältigen. Die Leidtragenden sind die Kinder und die Eltern, die von der Stadt Wien alleingelassen und ständig zu Bittstellern degradiert werden. Deshalb haben wir vergangenen Dezember im Gemeinderat zum wiederholten Mal einen Beschlussantrag zur Einführung eines 'Rechtsanspruches auf einen Kinderbetreuungsplatz für Kinder unter sechs Jahren' eingebracht, der leider von Rot-Grün abgelehnt wurde."

In ihren Ausführungen betont Marek, dass die Bildungskarriere unserer Kinder bereits mit dem Kindergarten starte. Dieser sei klar eine Bildungseinrichtung und damit ein "Bildungsgarten". "Was bei der Schule selbstverständlich ist, sollte deshalb auch beim Kindergarten kein Problem sein und daher fordere ich bundeseinheitliche Qualitätsstandards für Kindergärten und ich werde mich auch weiterhin bei Bundesparteiobmann Michael Spindelegger massiv dafür einsetzen", so die Landesparteiobfrau. Ein Kind müsse überall gleich viel wert sein - es dürfe keinen Unterschied machen, in welchem Bundesland ein Kind aufwächst. "Die Qualität muss vom Boden- bis zum Neusiedlersee die gleiche sein", so Marek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
Tel.: (01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002