Wr. Landtag - SP-Niedermühlbichler: "WienerInnen haben das Recht auf umfassende Information"

Wien (OTS/SPW-K) - "Die Wienerinnen und Wiener haben das Recht darauf, umfassend über das aktuelle Geschehen in der Stadt informiert zu werden und wir haben die Pflicht diese Information anzubieten", erklärt SP-Landtagsabgeordneter Georg Niedermühlbichler im Rahmen der Aktuellen Stunde im Wiener Landtag. Dabei mache es Sinn, erfolgreiche und vielgelesene Medien auszuwählen, da durch diese mehr Wienerinnen und Wiener erreicht werden können. "Der Vorwurf der Intransparenz seitens der Opposition ist seit Jahren der gleiche. Wenn die FPÖ heute Einschaltungen im Vormagazin aufzählt, dann zeigt das deutlich, dass dieses Magazin gelesen wird und die Stadt Wien damit genau richtig liegt", so der Landtagsabgeordnete.

Niedermühlbichler wies die Kritik zurück, die Stadt Wien agiere in Werbeagenden intransparent: "Seitens der Stadt Wien gibt es eine nachvollziehbare Stellungnahme. Für die FPÖ ist Transparenz erst erreicht, wenn sie bestimmt, wer, wo und wann inserieren darf. Aber wieweit die Transparenz der FPÖ tatsächlich reicht, haben wir gerade auf erschreckende Weise in Kärnten gesehen".

Unternehmen der Stadt Wien, die "zudem privatwirtschaftlich geführt werden", dürften nicht alleine aufgrund ihrer Nähe zur Stadt Wien anders behandelt oder beurteilt werden als andere Unternehmen, hält Niedermühlbichler fest. "Die Informationen und Werbemaßnahmen der Stadt Wien, etwa die Kampagne der MA48 für ein sauberes Wien, laufen sehr erfolgreich und werden positiv angenommen. Ich möchte mich bei der ÖVP und FPÖ bedanken, denn durch ihre Anfragen helfen sie mit, die Aufmerksamkeit für wichtige Themen weiter zu heben und die Wirksamkeit der öffentlichen Informationen zu stärken", erklärt der Landtagsabgeordnete. Die Werbe- und Informationskampagnen der Stadt Wien werden "themenbezogen" umgesetzt und die Gelder dafür sorgfältig verwendet, erklärt Niedermühlbichler. "Im Budget des Presse- und Informationsdienstes der Stadt Wien sind aber auch die Bezirke miteinbezogen. Denn angesichts der gewünschten stärkeren Einbeziehung der Bewohnerinnen und Bewohner in die Entwicklung ihrer Stadt, ist eine umfassende Information unumgänglich", so Niedermühlbichler abschließend. (Schluss) lok

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001