Ausbau der Kinderbetreuung: AK begrüßt weitere Förderung

Tumpel: Förderung noch dieses Jahr erfreulich, um den Bedarf zu decken bräuchte es aber 60 statt 15 Millionen pro Jahr

Wien (OTS) - Die AK begrüßt den Beschluss der Regierung, noch dieses Jahr die Förderung für den weiteren Ausbau der Kinderbetreuung finanziell zu fördern. "Damit wird eine wichtige Forderung der AK erfüllt", so AK Präsident Herbert Tumpel. "Es ist allerdings nur ein erster Schritt, denn um den Bedarf an Kinderbetreuungseinrichtungen zu decken, bräuchte es 60 und nicht nur 15 Millionen Euro pro Jahr." Denn mit der Förderung in der Höhe von 15 Millionen kann ohnehin nur ein Bruchteil der Herausforderungen bewältigt werden, damit Österreich sein Defizit in diesem Bereich aufholt: Es fehlen 35.000 Plätze für die Unter-3-Jährigen. Bei 70.000 Einrichtungen entsprechen die Öffnungszeiten nicht den Bedürfnissen der Eltern. AK-Berechnungen ergeben im Übrigen, dass Investitionen in die Kinderbetreuung auf Dauer mehr einbringen als sie kosten. Unklar bleibt leider, ob die Sprachförderung in der Höhe von 5 Millionen Euro kommt. "Diese darf nicht unter den Tisch fallen", fordert Tumpel.

Die Sprachstandfeststellung hat ergeben, dass bei einem Viertel der fünfjährigen Kinder die sprachlichen Fähigkeiten nicht altersadäquat sind. Ein Drittel dieser Kinder wächst mit Deutsch als Muttersprache auf. Es besteht also Förderbedarf. Obwohl der Besuch des Kindergartens nachweislich die Sprachkenntnisse fördert, kann nicht auf die gesonderte Förderung dieser Kinder verzichtet werden. Dabei ist auf die Bedürf-nisse von Kindern mit migrantischem Hintergrund (u.a. Förderung in der Muttersprache) ebenso einzugehen wie Kinder, die Deutsch als Muttersprache haben. Die AK fordert daher nachdrücklich, dass die Mittel für die Sprachförderung auch weiterhin zur Verfügung gestellt werden.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Sonja Fercher
Tel.: +43-1 501 65-2153
sonja.fercher@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0004