BZÖ-Ebner: Ablöse des türkischen Botschafters war überfällig

BZÖ hofft, dass sich neuer Botschafter die hier lebenden Türken zur Integration auffordert

Wien (OTS) - "Ein guter Tag beginnt mit einem neuen türkischen Botschafter. Die Ablöse des türkischen Botschafters Teczan ist längst überfällig gewesen. Teczan hat in Interviews die Österreicherinnen und Österreicher unflätig beleidigt, sich in innere Angelegenheiten des Landes eingemischt und die hier lebenden Türken de facto zur Integrationsverweigerung aufgerufen. Endlich wird die Forderung des BZÖ erfüllt und dieser untragbare Botschafter abgezogen", so BZÖ-Generalsekretär Mag. Christian Ebner, der in diesem Zusammenhang auf die BZÖ-Initiative www.botschafter-ade.at verweist.

Ebner erwartet sich, dass der Nachfolger Teczans nicht die Rolle des Provokateurs übernimmt, sondern die Souveränität Östereichs respektiert und die Türken in Österreich darauf hinweist, dass sie sich besser zu integrieren haben wie bisher. "Der neue Botschafter ist er gefordert, alles zu unternehmen, um die Türken aus den Parallelgesellschaften herauszuholen. Wenn er diese Anforderungen erfüllt, dann werden sich die Österreichisch-Türkischen Beziehungen auch wieder verbessern", betont der BZÖ-Generalsekretär.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004