Regierungsklausur - Mautz: Durchbruch in der Kinderbetreuung ist Erfolg der Regierung Faymann

Bundesregierung treibt Ausbau der Betreuungsplätze voran

Wien (OTS/SK) - "Das ist eine hervorragende Nachricht und ein sehr guter Tag für Österreich", sagte heute SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Mautz in Reaktion auf die Ankündigung der Bundesregierung, die Gelder für den Ausbau der Kinderbetreuung auch dieses Jahr und für die kommenden Jahre wieder bereit zu stellen. "Diese Einigung verdanken wir Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek, die in dieser Frage nicht locker gelassen hat", so Mautz am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Ausreichend Kinderbetreuungsplätze sind die Voraussetzung dafür, dass Eltern ihren Beruf ausüben und gleichzeitig eine Familie gründen können. Die Ergebnisse der SORA-Studie, die von Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek in Auftrag gegeben wurde, zeigen, dass der flächendeckende Ausbau der Kinderbetreuung von 84 Prozent der Bevölkerung gefordert wird.

Die Bundesregierung hat diesen Wunsch aufgegriffen und eine wichtige Entscheidung im Sinne der Familien in diesem Land getroffen. "Der dringend notwendige Ausbau der Kinderbetreuung kann nun zügig vorangetrieben werden", sagte Mautz. (Schluss) mb/sc/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002