Regierungsklausur - Binder-Maier: "Erfolgsgeschichte geht weiter: 15 Millionen Euro pro Jahr für Ausbau der Kinderbetreuung"

Mehr Wahlfreiheit und bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Familiensprecherin Gabriele Binder-Maier begrüßt den Ausbau der Kinderbetreuung - eine von vielen wichtigen Maßnahmen, die bei der heutigen Regierungsklausur vorgestellt wurden. "Die Erfolgsgeschichte geht weiter. Zur Fortführung begonnener Projekte gibt es heuer eine Zwischenfinanzierung von zehn Millionen Euro. Und in den Jahren 2012, 2013 und 2014 gibt es jährlich 15 Millionen Euro für den Ausbau der Kinderbetreuung. Damit ist gesichert, dass Österreich familien- und bildungspolitisch auf bestem Kurs bleibt", sagte Binder-Maier heute, Dienstag, gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Der Ausbau der Kinderbetreuung sei eine überaus wichtige Maßnahme, die mehrere Vorteile hat. "Investitionen in die Kinderbetreuung sind ein wahrer Beschäftigungsmotor, durch den tausende Arbeitsplätze geschaffen werden". Außerdem sorge der Ausbau der Kinderbetreuung für mehr Wahlfreiheit und für bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, so Binder-Maier. Für die SPÖ-Familiensprecherin ist klar: "Vom Ausbau der Kinderbetreuung profitieren alle: Eltern und Kinder genauso wie die Wirtschaft. Daher ist jeder Euro, den wir hier investieren, gut angelegtes Geld."

Neben den jährlichen 15 Millionen Euro stellt die Regierung im Jahr 2011 eine Zwischenfinanzierung in der Höhe von zehn Millionen Euro bereit. Binder-Maier dazu: "Diese zehn Millionen werden auch eine Offensive bei den Betreuungsplätzen für Unter-Dreijährige ermöglichen. Das ist nicht nur familienpolitisch gut, sondern auch bildungspolitisch. Denn je früher wir mit der Förderung beginnen, desto bessere Entwicklungschancen ermöglichen wir unseren Kindern". (Schluss) mb/sv

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002