FPÖ: Graf: Linke ÖH noch bis morgen abwählen!

RFS steht für Konzentration auf hochschulpolitische Kernaufgaben

Wien (OTS) - Noch bis morgen haben die Studenten die Gelegenheit, ihre Stimme für die ÖH-Wahl abzugeben. "Ich hoffe auf eine höhere Wahlbeteiligung und auf eine Trendwende", erklärt FPÖ-Wissenschaftssprecher NAbg. Martin Graf. "Die ÖH muss sich in erster Linie um die hochschulpolitischen Interessen ihrer Mitglieder kümmern und nicht um Gesellschaftpolitik", stellt Graf fest. "Linke Träumereien sind ein absolutes Minderheitenprogramm. Nur die äußerst geringe Wahlbeteiligung macht diese mehrheitsfähig", so Graf, der davon ausgeht, dass eine höhere Wahlbeteiligung automatisch eine Schwächung der linken und linksextremen Fraktionen zur Folge haben werde.

Als einzige klare Alternative zur aktuellen ÖH empfiehlt der FPÖ-Wissenschaftssprecher die Wahl des Rings Freiheitlicher Studenten. "Der RFS vertritt die Linie einer Konzentration auf die Kernaufgaben der ÖH und hat in der FPÖ einen starken und kompetenten Ansprechpartner im Parlament." Diese klare politische Partnerschaft sei wichtig, wenn es darum gehe, die Forderungen der Studenten umzusetzen. "Die linke ÖH-Exekutive ist so weltfremd, dass ihr höchstens die Grünen als Partner dienen können, und selbst dort gibt es Realisten. Die AG wiederum distanziert sich bei jeder Gelegenheit von der studentenfeindlichen Politik der ÖVP, wird so aber kaum etwas erreichen können", stellt Graf fest. Eine Stimme für den RFS sei daher eine Stimme für eine starke ÖH, die die tatsächlichen Anliegen der Studenten erfolgreich vertreten könne.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0011