VP-Hoch ad FSG-Meidlinger: Sozialdemokratische Blockierermentalität auf dem Vormarsch!

Wien (OTS) - Mit Befremden reagiert ÖVP Wien Landesgeschäftsführer Hoch auf die heutigen Aussagen vom Wiener FSG-Vorsitzenden Christian Meidlinger zur angedachten Teilprivatisierung der Wien Energie. "Diese Blockierermentalität seitens der Wiener Sozialdemokratie ist leider Usus geworden. Zukunftsträchtige Ideen und Initiativen werden einfach reflexartig vom Tisch gefegt", so Hoch.

Anstatt ernsthaft über Verbesserungen der Wiener Wirtschafts- und Standortpolitik nachzudenken, wird der Status Quo lediglich verwaltet. Durch einen Börsegang oder die Hereinnahme eines strategischen Partners könnte rund eine Milliarde Euro lukriert und in erfolgversprechende Investitionen gesteckt werden.

"Kollege Meidlinger sollte sich lieber seriöse Gedanken hinsichtlich der Zukunft Wiens machen als plumpe und niveaulose Angriffe gegen den politischen Mitbewerber zu lancieren", so Hoch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
Tel.: (01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002