Real Vienna 2011: Medien und Green Development im Fokus

Wirtschaftsagentur Wien bringt News aus Media Quarter Marx, aspern IQ und neue Angebote der Start-Up Initiative Mingo ins Messezentrum

Wien (OTS) - Am 24. und 25. Mai präsentiert sich die Wirtschaftsagentur Wien auf der internationalen Fachmesse für Gewerbe- und Industrieimmobilien "Real Vienna". Neben innovativen Angeboten für Kreative und Medienschaffende stehen einmal mehr ökologisch nachhaltige Immobilienprojekte im Mittelpunkt.

"Die Real Vienna bietet eine optimale Plattform, um die zukunftsorientierten Immobilien- und Stadtentwicklungsprojekte einem internationalen Fachpublikum vorzustellen. Gleichzeitig präsentiert die Wirtschaftsagentur Wien auf diesem Weg auch die Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Wien und seiner Möglichkeiten und Angebote für UnternehmerInnen aus aller Welt. Dieser positive Imagetransfer schafft einen langfristigen Mehrwert für die Wiener Wirtschaft", so Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner, Finanz- und Wirtschaftsstadträtin der Stadt Wien.

Treffpunkt für die Medienszene

Ein Messe-Schwerpunkt ist im heurigen Jahr das Stadtentwicklungsgebiet "Neu Marx". Auf dem 37 Hektar großen Areal errichtet die Wirtschaftsagentur mitten in Wien einen modernen Standort für Forschung, Medien, Technologie und die Kreativbranche.

Bekannt geworden ist Neu Marx in den vergangenen Jahren bereits durch den "Campus Vienna Biocenter", der sich mittlerweile zu einem international anerkannten Life-Sciences-Standort entwickelt hat. Aktuell arbeitet die Wirtschaftsagentur am selben Areal an der Fertigstellung des größten Medienzentrums des Landes - dem Media Quarter Marx (MQM). Bis Jahresende entstehen in der mittlerweile dritten Ausbaustufe (MQM 3) zusätzlich rund 35.000 Quadratmeter Büroflächen mit einer optimal auf die Bedürfnisse von Medienschaffenden zugeschnitten Infrastruktur.

"55 Unternehmen und Institutionen sind derzeit bereits in Neu Marx angesiedelt, mehr als 20 von ihnen sind Medienunternehmen. Mit dem neuerlichen Ausbau des Media Quarter Marx werden die Synergieeffekte für diese Branche weiter wachsen, bis 2015 sollen auf diese Weise rund 15.000 neue Arbeitsplätze in Neu Marx entstehen", so Mag. Gerhard Hirczi, Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Wien.

Klein anfangen, stark wachsen

Um Medienschaffende von Anfang an optimal fördern zu können, wird im MQM3 unter anderem auch ein "Mingo"-Standort speziell für Medienschaffende und Kreative entwickelt. Unter dem Motto "Move in and Grow" werden dort junge Startups aus der Medienbranche mit kostengünstigen, flexiblen Büroflächen und umfassender Unternehmensbetreuung bei ihrem erfolgreichen Start ins Unternehmertum unterstützt.

Die 2007 von der Wirtschaftsagentur ins Leben gerufene Start-Up Initiative Mingo ist mittlerweile eine Erfolgsgeschichte. An derzeit bereits sieben Mingo-Standorten werden JungunternehmerInnen und GründerInnen aller Branchen umfassend betreut und beraten. Jüngstes Mitglied der Mingo Familie ist ein 1000 Quadratmeter großes Loft im der Zinckgasse im 15. Bezirk. Die 50 komplett ausgestatteten Arbeitsplätze sind speziell auf Kreativunternehmen ausgerichtet, Werkstatt und Design-Shop inklusive. Die offene, kommunikative Atmosphäre und regelmäßige gemeinsame Events erleichtern die Entstehung von Netzwerken und Synergien.

Green Development in der Seestadt

Neues gibt es auf der Real Vienna auch aus der Seestadt aspern. Mit dem Technologiezentrum "aspern IQ" entsteht ab Mai 2011 Österreichs erste Plusenergie-Gewerbeimmobilie. Auf rund 7.000 Quadratmeter errichtet die Wirtschaftsagentur Wien flexible Büro- und Gewerbeflächen und moderne Infrastruktur für junge Unternehmen sowie forschungs- und entwicklungsorientierte Einrichtungen aus dem Bereich der nachhaltigen Technologieentwicklung.

Auch im Wohnbau werden in der Seestadt nachhaltige energetische Konzepte zum Tragen kommen. Mit geplantem Wohnraum für rund 20.000 Menschen und ebenso vielen Arbeitsplätzen zählt aspern - die Seestadt zu den größten Stadtentwicklungsprojekten Europas. Auf einer Fläche von rund 240 Hektar wächst ein neuer, urbaner Stadtteil mit vielseitiger Nutzung. Neben einem Business District und großzügigen Gewerbeflächen in Nachbarschaft zu Wissenschafts-, Forschungs- und Bildungseinrichtungen entstehen auch hochwertige, individuelle Wohnungen sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen. Die Wirtschaftsagentur Wien ist größter Grundstückseigentümer auf dem Areal in der Donaustadt und federführend an der Planung und Entwicklung der Seestadt beteiligt.

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mag.a Marion Enzi
Wirtschaftsagentur Wien. Ein Fonds der Stadt Wien.
Leitung Kommunikation
Telefon: 01 4000-87088
Mobil: 0664 8304 337
E-Mail: enzi@wirtschaftsagentur.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013