Cortolezis-Schlager appelliert an Studierende, zur ÖH-Wahl zu gehen

Wien, 24. Mai 2011 (ÖVP-PK) "Es ist wichtig, dass alle Studierende von ihrem demokratischen Recht Gebrauch machen und zur ÖH-Wahl gehen", appelliert die ÖVP-Wissenschaftssprecherin Abg. Katharina Cortolezis-Schlager in Hinblick auf die heute gestartete ÖH-Wahl (24. bis 26. Mai). "Dass bei der letzten ÖH-Wahl 2009 die Wahlbeteiligung unter die 30-Prozent-Grenze gesunken ist, war für mich sehr bedauerlich. Ich wünsche mir eine starke Interessensvertretung, die von einer Mehrheit der Studierenden legitimiert wurde und im Interesse aller Studierenden ernstzunehmende und sachliche Lösungsvorschläge anbietet", so Cortolezis-Schlager. ****

"Das Eintreten für bessere Studienbedingungen ist oberste Priorität für eine Studierendenvertretung. Meine Erfahrungen als Vorsitzende der Hochschülerschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien haben eines sehr deutlich gezeigt: Nur ein starker Rückhalt durch die Studierenden garantiert, dass auch ihre Wünsche und Bedürfnisse gehört werden. Daher appelliere ich an alle Studierende, sich an der Wahl zu beteiligen", so die Wissenschaftssprecherin Katharina Cortolezis-Schlager abschließend, die von 1979 bis 1981 als erste Frau Vorsitzende der Hochschülerschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien war.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002