Sima: "Frisches Hochquellwasser im Vorübergehen nun auch am Graben und am Praterstern!"

Zwei zusätzliche mobile Trinkbrunnen ab sofort in Betrieb

Wien (OTS) - Was für eine Abkühlung an schwülen Tagen! Heute, Dienstag, wird am Graben, Höhe Spiegelgasse unweit vom Stephansplatz, ein weiterer mobiler Trinkbrunnen mit frischem Hochquellwasser aufgestellt. "Wie gut dieser Brunnen ankommt, zeigen unsere Erfahrungen damit bei der Fußball-Europameisterschaft 2008", betont Umweltstadträtin Ulli Sima. Bis Ende September können sich Passanten nun mit bestem Wiener Wasser kostenlos erfrischen. 2008 wurden am Graben rund 250.000 Liter getrunken!

Feiner Sprühnebel zur Abkühlung an schwülen Tagen

Wem ein Schluck kristallklares, kühles Hochquellwasser nicht genug ist, auf den wartet eine weitere, ganz besondere Möglichkeit zur Erfrischung. Durch einen einfachen Knopfdruck erzeugt der drei Meter hohe Trinkbrunnen einen feinen Sprühnebel, der für äußerliche Abkühlung sorgt.

Sieben Standorte in Wien

Auch am Praterstern durstet an schwülen Tagen ab sofort niemand mehr. Ein weiterer mobiler Brunnen wird beim Ausgangsbereich der Schnellbahn, Richtung Riesenrad, aufgestellt. Damit sind nun in der heurigen Saison bereits sieben mobile Trinkbrunnen in Betrieb. Wienweit gibt es neben dem Graben und dem Praterstern nämlich weitere fünf Standorte: Resselpark, Museumsquartier, Wiener Rathaus, Stadtpark sowie Heldenplatz.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Marlene Auer
Mediensprecherin
Umweltstadträtin Mag. Ulli Sima
Tel.: +43 1 4000 81359
Mobil: +43 676 8118 81 359
E-Mail: marlene.auer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001