Eröffnung des 19. Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegekongresses in Innsbruck

Der Österreichische Gesundheits- und Krankenpflegeverband (ÖGKV) veranstaltet in diesem Jahr den Kongress für Pflegefachpersonen gemeinsam mit dem ÖGKV Landesverband Tirol

Wien (OTS) - Zahlreiche ExpertInnen werden in den kommenden in
Tagen in Innsbruck zum Thema "Gepflegte Profession, die Pflege geht ihren Weg im intra- und extramuralen Handlungsfeld" referieren.
Die Fachbeiträge spannen den Bogen vom Akut- und Langzeitpflegebereich bis hin zur Ausbildung in Pflegeberufen.
Ziel ist es, die unterschiedlichen Anforderungen und Problemlagen im Rahmen von Vorträgen und Workshops gemeinsam mit den KongressbesucherInnen herauszuarbeiten und zu diskutieren. Bundesminister Alois Stöger, Bundesminister Rudolf Hundstorfer, Landeshauptmann Günther Platter sowie zahlreiche Vertreter der Landespolitik haben ihre Teilnahme an der Eröffnung zugesagt. "Pflegefachpersonen haben eine zentrale Rolle im Gesundheits- und Sozialsystem. Ihre Aufgaben in der Versorgung pflegebedürftiger Menschen gewinnen zunehmend an Bedeutung und werden immer komplexer" meint Ursula Frohner, Präsidentin des Österreichischen Gesundheits-und Krankenpflegeverbandes (ÖGKV). "Es ist daher hoch an der Zeit das vorhandene Fachwissen in System steuernde Gremien einzubinden sowie den Dialog in Entscheidungsprozessen gemeinsam mit anderen Gesundheitsberufen zu führen" so Frohner weiter.

Ein wichtiger Punkt für die Versorgungssicherheit ist die Errichtung einer Infrastruktur im niedergelassenen Bereich sowie eine gezielte Angebots- und Bedarfsplanung im Bereich der Pflege. Gleichzeitig gilt es jedoch auch Nachwuchs für Pflegeberufe zu gewinnen. Als wichtigste Faktoren sind hier die Umsetzung und Förderung bereits vorhandener Ausbildungsmodelle, angemessene Entlohnung sowie eine wertschätzende Haltung zu den erbrachten Pflegeleistungen auf allen Ebenen zu nennen.

Am Mittwoch werden zum Abschluss des Kongresses Ehrenzeichen des ÖGKV an Pflegefachkräfte verliehen, welche sich um die Professionalisierung der Pflege in Österreich besondere Verdienste erworben haben.

Rückfragen & Kontakt:

Ursula Frohner, Präsidentin
Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband - ÖGKV
Wilhelminenstraße 91/IIe, 1160 Wien
Tel.:+43 1/ 478 27 10
office@oegkv.at
www.oegkv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKV0001