FP-Kops: Überprüfung des Einbruchschutzes an den Wiener Pflichtschulen

Wien (OTS/fpd) - Und wieder wurde eine Schule von Einbrechern "heimgesucht"! Während der Lesenacht, wo Kinder in der Schule übernachteten, drangen unbekannte Täter in eine Schule in Wien-Liesing ein. Mittlerweile bereits zum neunten Mal, so der Gemeinderat der FPÖ-Wien, LAbg. Dietrich Kops.

In den letzten Wochen haben die Einbrüche in Wiens Schulen massiv zugenommen. Erst kürzlich wurde in einer Schule in Wien Simmering die Lesenacht auf Grund mehrerer Einbrüche abgesagt. Die teils schlecht gesicherten Schulen machen es den Einbrechern leicht, in die Schulen einzudringen. Nicht selten wird mehrmals hintereinander in ein und dasselbe Gebäude eingebrochen, so Kops der weiter meint, dass der angerichtete Schaden meist um einiges den Wert des Diebesguts übersteigt. Es wäre daher dringend angebracht, den Einbruchschutz an Wiens Pflichtschulen zu überprüfen und gegebenenfalls zu verbessern, so der freiheitliche Mandatar abschließend. (Schluss)paw

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002