Hochkarätig besetzte Free Market Road Show Konferenz am 25. Mai in Wien

Herausfoderungen der Zukunft mit Werkzeug vergangener Tage meistern?

Wien (OTS) - Bereits zum vierten Mal organisiert das Austrian Economics Center (AEC) in Zusammenarbeit mit dem F.A.v. Hayek Institut und der European Coalition for Economic Growth (ECEG) die Free Market Road Show(R), die von 13. bis 30. Mai 2011 in elf Städten Zentral- und Osteuropas (erstmalig auch mit starker Präsenz im Donau-Schwarzmeerraum) sowie im September diesen Jahres in Westeuropa stattfinden wird. Am 25. Mai gastiert die Road Show mit prominenter Besetzung an der Universität Wien.

Drei Kernfragen im Zentrum der Konferenz

Drei Fragen werden im Zentrum der Konferenz stehen: Das erste Panel "Wie nutzt man eine Krise?" wird sich vorwiegend mit Fragen hinsichtlich der sozialen und wirtschaftlichen Verantwortung in Anbetracht der letzten Bailouts befassen. Unter dem Titel "Wie kreiert man Wachstum?" konzentriert sich das zweite Panel - neben alternativen Finanzierungsformen - auf Fragen zu Deregulierung, neuen Management- und Organisationsformen (auf Mikro-/Makroebene), aber auch darauf, wie Innovation vorangetrieben und der Boden für eine florierende Gesellschaft geebnet werden kann. "Die Zukunft Europas und des Euro" stellt die Frage, wie lange es den Euro geben wird. Ist er Voraussetzung für eine europäische Identität - oder lediglich ein herkömmliches Zahlungsmittel? Alternative Währungsformen werden ebenfalls Teil der Diskussion des dritten und letzten Panels sein. Im Anschluss an die Konferenz wird ein Expertengespräch zum Thema Zukunft Österreichs und der Notwendigkeit von Reformen unter dem Titel "Gegen die Gewohnheitspolitik: Effizienzaktion im Staat" stattfinden.

Hochkarätige Referenten

Die europaweite Konferenzreihe richtet sich an führende Vertreter aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, um Lösungen zu aktuellen Wirtschaftsthemen zu diskutieren. Unter den Referenten der Wiener Konferenz begrüßt Barbara Kolm, Generalsekretärin des Hayek Instituts und Organisatorin der internationalen Konferenzserie, neben Rektor Georg Winckler, der als Hausherr die Konferenz eröffnen wird, unter anderem den ehemaligen Kosovarischen Finanz- und Wirtschaftsminister Ahmet Shala, Richard Rahn vom renommierten Washingtoner Cato Institute, Hypo Alpe Adria Vorstandsvorsitzenden Gottwald Kranebitter, Finanzexperte Peter Brandner, Edward Stringham von der Fayetteville State University sowie Barbara Kappel von Austrian Technologies und Wolfgang Bauer, Initiator der Initiative Verwaltungsreform-jetzt.at

Die Konferenz wird in Englisch abgehalten, die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird unter registration@freemarket-rs.com oder telefonisch unter 01-505 1349-32 gebeten.

Hochkarätig besetzte Free Market Road Show Konferenz am 25. Mai in
Wien


Datum: 25.5.2011, um 14:00 Uhr

Ort:
Universität Wien, kleiner Festsaal Konferenzbeginn 14.30
Uhr
Dr. Karl-Lueger-Ring 1, 1010 Wien

Url: www.freemarket-rs.com

Rückfragen & Kontakt:

F.A.v. Hayek Institut
Dorothee Sommeregger, (+43 664) 88 512 520
dorothee.sommeregger@hayek-institut.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004