Das Europa-Forum Wachau am 23. Mai auf TW1: "Regionalpolitik - Weltpolitik"

TW1 zeigt eine ausführliche Zusammenfassung einer der wichtigsten Diskussionsplattformen zum europäischen Dialog - hochkarätige Gäste diskutieren über die Zukunft Europas.

Wien (OTS) - Die Weiterentwicklung des gemeinsamen Europas steht auch beim 16. Europa-Forum Wachau an oberster Stelle. Stimmigen Rahmen für die Veranstaltung bildet das im Jahr 2001 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannte Benedektinerstift Göttweig. In Kooperation mit dem ORF Landesstudio Niederösterreich zeigt TW1 eine ausführliche Zusammenfassung dieser hochkarätigen Diskussionsrunden.

Das diesjährige Thema "Regionalpolitik - Weltpolitik" steht im Zeichen wettbewerbsfähiger Regionen in einer globalisierten Welt. Namhafte Gäste sowie Experten und Spitzenpolitiker nutzen die Diskussionsplattform und nehmen das Krisenmanagement der Europäischen Union, die Zukunft der Regionalpolitik, Vorteile wirtschaftlicher Kooperationen sowie Kultur und Kreativwirtschaft im Donauraum unter die Lupe und präsentieren ihre Strategien für eine bessere Zukunft.

Eröffnet wird die Veranstaltung von Innenministerin Johanna Mikl-Leiter und durch das Programm führt Paul Lendvai. Unter den Referenten sind u.a. der Romancier Robert Menasse, Vizekanzler und Außenminister Michael Spindelegger, Landeshauptmann Erwin Pröll, EU-Kommissar Johannes Hahn, der ungarische Außenminister Janos Martonyi, der bulgarische Minister Rosen Plevneliev, Ministerpräsident Borut Pahor aus Slowenien, die Präsidentin des Ausschusses der Regionen Mercedes Bresso und Klaus Tschütscher, der Regierungschef von Liechtenstein.

Sendezeiten:
Montag, 23. Mai 2011 um 19:15-19:45 Uhr und 23:30-00:00 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

ORF/TW1
Mag. Birgit Reiter
0043 (0) 1 87878 14600
birgit.reiter@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TW10001