VP-Hoch zu Copa Cagrana: Unwürdiges Schauspiel rasch beenden!

Jahrelanger Rechtsstreit muss verhindert werden

Wien (OTS) - "Das ist einer Weltstadt wie Wien unwürdig", so ÖVP Wien Landesgeschäftsführer Alfred Hoch zu heutigen Meldungen von medial groß inszenierten Container-Räumungen auf dem Gebiet der Copa Cagrana. Zudem bestehe die Gefahr, dass nach dem bevorsteheneden Rechtsstreit, der bis zu drei Jahren dauern könne, nicht nur das Gebiet für Investoren völlig wertlos werde, sondern auch Schaden für das angrenzende Entwicklungsgebiet nehme.

Es habe keinen Sinn, so Hoch weiter, sich gegenseitig Schuldzuweisungen zukommen zu lassen, wer für die derzeitige Situation verantwortlich sei. "Stadträtin Sima wird aufgefordert, rasch das angebotene Gespräch mit dem Generalpächter anzunehmen und die Sache rasch zu lösen", so Hoch und abschließend: "Ziel ist es, den Schaden abzuwenden und eine Lösung zu suchen, mit der man einen jahrelangen Rechtsstreit verhindern kann."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
Tel.: (01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002