BM Schmied: "Ausbau der ganztägigen Schulformen wird von Koalition mit Ländern umgesetzt"

Bildungsministerin Dr. Claudia Schmied ist optimistisch, dass der Ausbau ganztägiger Schulformen gemeinsam von Bundesregierung und Ländern wie geplant umgesetzt wird.

wien (OTS) - Nach Eintreffen der - überwiegend positiven -Stellungnahmen zum Gesetzespaket für den massiven Ausbau der ganztägigen Schulformen ist Bildungsministerin Dr. Claudia Schmied optimistisch, dass "die intensiven Beratungen mit den Ländern über dieses Projekt bald abgeschlossen sind. Die Regierungsbeschlüsse zum Ausbau ganztägiger Schulformen werden gemeinsam von Bundesregierung und Ländern wie geplant umgesetzt".

Im Rahmen der Regierungsklausur in Loipersdorf im Oktober 2010 und des Schulgipfels der Bundesregierung im November 2011 wurden die Eckpfeiler des Ausbaus der ganztägigen Schulformen beschlossen. In einer Arbeitsgruppe mit Vertretern der Länder, der Landesschulräte und des BMUKK wurden die Grundlagen zu den Verbesserungen gemeinsam erarbeitet. Derzeit wird mit den Ländern intensiv über die Details der zusätzlich notwendigen 15a-Verträge beraten.

Diese Verträge, die etwa dem Finanzministerium für seine Stellungnahme noch nicht vorgelegen seien, würden alle offenen Fragen des Finanzressorts etwa bezüglich der Kostenaufteilung und der Infrastruktur beantworten. Deshalb werde der Ausbau der qualitativ hochwertigen schulischen Ganztagsbetreuung auf insgesamt 160.000 Plätze auch wie geplant in Jahresetappen bis 2015 durchgeführt werden können.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Josef Galley
Pressesprecher
Tel.: +43-1-53120-5019
josef.galley@bmukk.gv.at
bmukk.gv.at

mobil: +43-664-96-99-616

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001