Kindergarten - SP-Wutzlhofer an Gudenus: "Vor der eigenen Türe kehren!"

"FPÖ hat in Kärnten den Gratiskindergarten als erstes Bundesland wieder abgeschafft!"

Wien (OTS/SPW-K) - "Die Aussagen von FP-Klubobmann Gudenus zum Kindergarten in Wien muten einigermaßen seltsam an, wenn man bedenkt, dass sich das einzige FPÖ-regierte Bundesland - nämlich Kärnten - in Sachen Kinderbetreuung komplett abgemeldet hat", reagiert der Wiener SP-Gemeinderat Jürgen Wutzlhofer auf Aussagen von FP-Gudenus. "Denn seine Parteifreunde in Kärnten haben dort den Gratiskindergarten still und leise wieder abgeschafft haben. Das von Gudenus geforderte 'Elterngehalt' gibt es dort natürlich auch nicht!"

"Für Wien war immer klar, dass der Kindergarten als Bildungseinrichtungen einen hohen Stellenwert hat und das Gratisangebot selbstverständlich bestehen bleibt", sagt Wutzlhofer. "Klar ist aber auch, dass durch die steigenden Geburtenzahlen der Bedarf nach Plätzen stetig steigt. Deshalb baut Wien vor allem das Platzangebot für 0- bis 3-Jährige noch intensiver aus und investiert allein heuer 6,7 Mio Euro in den Ausbau!" Nach wie vor bleibe Wien aber Spitzenreiter beim Platzangebot: "In Wien gibt es für 42 Prozent der 1- bis 3-Jährigen einen Betreuungsplatz, andere Bundesländer kommen an dieses Angebot bei weitem nicht heran!"
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01)4000-81941,F:(01)5334727-8194
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002