Hochhauser: Migration schafft Chancen für alle

Rot-weiß-Rot-Karte ist Weichenstellung für qualifikationsorientierte Zuwanderungspolitik

Wien (OTS/PWK350) - "Die demografischen Daten führen es uns deutlich vor Augen: Ohne Zuwanderung würde die Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter in Österreich bald schrumpfen. Das würde die Versorgung der Wirtschaft mit Arbeitskräften langfristig gefährden und unser Sozialsystem ins Wanken bringen", hält Anna Maria Hochhauser, Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich, am Dienstagabend im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung fest.

Um die Chancen der Migration zu nutzen, hat Österreich die Rot-Weiß-Rot-Karte ins Leben gerufen. Dieses rechtliche Regelwerk für attraktive Zuwanderungsbedingungen für Bürgerinnen und Bürger aus Nicht-EU-Staaten geht auf eine Initiative der WKÖ zurück. "Die Wirtschaft freut sich sehr über dieses richtungsweisende Gesetz, das per 1. Juli in Kraft treten wird. Denn die Rot-Weiß-Rot-Karte stellt die Weichen für eine neue, qualifikationsorientierte Migrationspolitik und damit Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätze in unserem Land. Österreich nimmt mit diesem Modell eine Vorreiter-Rolle in Europa ein", unterstrich Hochhauser.

Darüber hinaus müssten jedoch ebenso die Potenziale von bereits in Österreich lebenden Menschen mit Migrationshintergrund besser genutzt werden, so die WKÖ-Generalsekretärin. Hier setzt das erfolgreiche Programm "Mentoring für MigrantInnen" (wko.at/mentoring) an, das von der WKO gemeinsam mit dem ÖIF und dem AMS durchgeführt wird und bei dem qualifizierte MigrantInnen durch MentorInnen aus der Wirtschaft bei der Arbeitsmarkteingliederung unterstützt werden.

Man müsse man bereits in der Schule beginnen, die Potenziale und Talente der Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund zu heben. Hochhauser: "Gut gesteuerte Zuwanderung schafft Arbeitsplätze und Wohlstand in unserem Land. Man kann daher nicht früh genug damit beginnen, das Bewusstsein für die vielfältigen Vorteile von Migration zu schärfen." (PM)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit
Mag. Margit Kreuzhuber
Tel.: (+43) 0590 900-4532, F:(+43) 0590 900-3588
sp@wko.at
http://wko.at/sp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002