GPA-djp-Katzian: Leistungsgerechtigkeit bedeutet Steuer-Fairness für im Ausland Beschäftigte!

Appell an Finanzministerin für rasche Dauerregelung betreffend Montageprivileg

Wien (OTS/ÖGB) - "Die steuerlichen Rahmenbedingungen von Beschäftigten bei längeren Tätigkeiten im Ausland, z.B. in Montagen, müssen endlich dauerhaft geregelt werden", appelliert auch der Vorsitzende der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp), Wolfgang Katzian. Es seien viele Angestellte betroffen, die wichtige Auslandsprojekte österreichischer Unternehmen koordinieren.

Die bis Ende 2012 gültige steuerliche Übergangsregelung sieht für heuer einen 66-prozentigen Freibetrag und für das kommende Jahr einen 33-prozentigen Freibetrag vor. "Ab 1. Jänner 2013 droht der völlige Entfall der Begünstigung, was weder der exportorientierten Industrie noch den Betroffenen zumutbar ist", fordert Katzian, möglichst rasch eine Dauerreglung mit einem Freibetrag von mindestens 60 Prozent auszuarbeiten: "Es ist keinesfalls einzusehen, dass Beschäftigte, die fernab der Heimat gute Arbeit leisten und damit natürlich auch den Wirtschaftsstandort Österreich repräsentieren, offenbar dadurch bestraft werden sollen, dass ihnen der bisherige Lohnsteuervorteil verloren gehen soll".

Es sei legitim, dass Beschäftigte die Umstände und Strapazen eines Arbeitsaufenthalts im Ausland auf sich nehmen, weil die Bezahlung auch dementsprechend gut sei. Falle diese Besserstellung tatsächlich wie derzeit vorgesehen ab 2013 weg, wirke sich das natürlich negativ auf die Planungsmöglichkeit von Unternehmen und damit auch auf die Sicherung von Arbeitsplätzen aus, so Katzian abschließend:
"Finanzministerin Fekter lässt keine Möglichkeit aus, um zu betonen, wie wichtig ihr eine Änderung des Steuersystems ist, um LeistungsträgerInnen besser zu unterstützen - hier bietet sich eine gute Möglichkeit, rasch etwas im Sinne der Steuer-Fairness für eine große Gruppe von Beschäftigten zu unternehmen, die durch ihre guten Leistungen sehr zum Ansehen Österreichs auf der ganzen Welt beiträgt!"

Rückfragen & Kontakt:

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Litsa Kalaitzis
Tel.: 05 0301-21553
Mobil.: +43 676 817 111 553
Email: litsa.kalaitzis@gpa-djp.at
Internet: www.gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002