AK-Erfolg: mehr Transparenz bei Wartezeiten auf Operationen

Linz (OTS) - Jahrelang hat sich die Arbeiterkammer Oberösterreich für ein transparentes Wartzeiten-Management im Hinblick auf planbare Operationen stark gemacht. Der Einsatz für die Patientinnen und Patienten war erfolgreich: Es wird künftig transparente Wartelisten geben. "Die Vergabe-Praxis ging in Richtung Zwei-Klassen-Medizin. Dem wird jetzt ein Riegel vorgeschoben", freut sich AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer.

Patientinnen und Patienten in Oberösterreich mussten vergangenes Jahr durchschnittlich drei Monate auf eine Hüft- oder Kniegelenksoperation warten. Patientinnen und Patienten mit einer privaten Krankenzusatzversicherung bekamen bis zu vier Mal schneller einen Termin. Private Krankenversicherungen haben sogar mit schnellerer Terminvergabe geworben.

Das wollte die Arbeiterkammer nicht hinnehmen: Für die Be-handlung dürfe nicht die Versicherungsform, sondern aus-schließlich der Gesundheitszustand maßgeblich sein. Die kontinuierliche öffentliche Thematisierung dieser Ungerechtigkeit sowie Appelle an die zuständigen Politiker hatten jetzt Erfolg: Am Dienstag verkündete Gesundheitsminister Alois Stöger, dass es künftig transparente Wartelisten geben wird. Das entsprechende Bundesgesetz hat bereits den Ministerrat passiert. "Der Gesundheitsminister hat Nägel mit Köpfen gemacht, zum Wohle der Patientinnen und Patienten", lobt AK-Präsident Kalliauer.

Die österreichischen Spitäler müssen die Listen - unter Wahrung des Datenschutzes - auch im Internet veröffentlichen. Damit soll anonymisiert ersichtlich sein, wie lange man in einem Spital auf eine bestimmte Operation warten muss.

Auf diese Art soll es nicht mehr möglich sein, Patientinnen und Patienten mit Sonderversicherungen ohne triftige gesundheitliche Gründe vorzureihen.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Martina Macher
Tel.: (0732) 6906-2190
martina.macher@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001