16. Europa-Forum-Wachau am 21. und 22. Mai auf Stift Göttweig

Hochkarätige Teilnehmer garantieren zukunftsweisende Weichenstellungen

St. Pölten (OTS/NÖI) - Bereits zum 16. Mal treffen am kommenden Wochenende von 21. bis 22. Mai international anerkannte Experten aus Politik, Wissenschaft und Medien zusammen, um gemeinsam über die Zukunft Europas zu diskutieren. "Neben Vizekanzler und Außenminister Dr. Michael Spindelegger und Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll werden auch hochkarätige ausländische Gäste an diesem Forum teilnehmen", freut sich die für EU-Regionalpolitik zuständige VP-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz.

Am Samstag begrüßen Landeshauptmann Pröll und die Präsidentin des Europa-Forum-Wachau, Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner, zum Thema "Wettbewerbsfähige Regionen in einer globalisierten Welt" unter anderen den EU-Kommissar für Regionalpolitik in Brüssel Dr. Johannes Hahn, den Staatssekretär im Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten Dr. Wolfgang Waldner, den ungarischen Außenminister Dr. János Martonyi, den bulgarischen Minister für regionale Entwicklung Rosen Plevneliev und den bekannten Romancier Dr. Robert Menasse.

Am Sonntag, den 22. Mai, lautet das Thema "Regionalpolitik -Weltpolitik", wozu Außenminister Dr. Michael Spindelegger, die Präsidentin des Ausschusses der Regionen Mercedes Bresso, Dr. Kalus Tschütscher, Fürstlicher Regierungschef im Fürstentum Liechtenstein und der Ministerpräsident der Republik Slowenien Borut Pahor referieren werden.

"Das heurige Europa-Forum-Wachau auf Stift Göttweig steht ganz im Zeichen der Regionen Europas und der Donauraumstrategie als leuchtendes Beispiel für gelebte EU-Regionalpolitik. Nach der Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll aus dem Vorjahr zur Fortsetzung der EU-Regionalförderpolitik, der sich 143 europäische Regionen angeschlossen haben, rückt Niederösterreich an diesem Wochenende damit erneut ins Rampenlicht, wenn es um zukunftsweisende Regionalpolitik in Europa geht", informiert Schwarz.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/9020 DW 141
www.vpnoe.at

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001