Ein guter Tag beginnt mit einem Fairen Frühstück Präsentation gerecht gehandelter Produkte im Parlament

Wien (PK) - Ein "Faires Frühstück" und eine Ausstellung fair erzeugter und gehandelter Produkte eröffneten heute Morgen Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und der Zweite Präsident Fritz Neugebauer gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden von Fairtrade Österreich, dem ehemaligen Caritas-Präsidenten Helmut Schüller, sowie mit Vertretern renommierter österreichischer Firmen, die mit der Verarbeitung und dem Handel von Erzeugnissen wirtschaftlich erfolgreich sind, die in Entwicklungsländern unter sozial gerechten Bedingungen hergestellt werden. Bis 16 Uhr
können ParlamentarierInnen, Parlamentsmitarbeiter und die vielen Gäste, die das Parlament am heutigen Plenartag frequentieren, "faire Produkte" erwerben und dabei Informationen über
"Fairtrade" und seine Produzenten sowie über den "Nord-Süd-Dialog" gewinnen.

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer gab ihrer Freude darüber Ausdruck, dass "Fairtrade" immer größer wird und die KonsumentInnen fair gehandelte Erzeugnisse nicht mehr nur in speziellen Geschäften kaufen können, weil auch große Handelsketten wie "Spar" oder Erzeugerfirmen wie "Pfanner" zu den Kooperationspartnern von "Fairtrade" zählen. So haben es die VerbraucherInnen in ihrer Hand, auszuwählen, was sie einkaufen.
Mit ihrer Entscheidung für "faire Produkte" können sie einen Beitrag zur internationalen Politik leisten. Gerechte
Produktions- und Handelsbedingungen sind nicht mehr nur ein
Anliegen von NGOs und der Politik, sondern auch von Unternehmen,
die sich ihrer Verantwortung gegenüber den Menschen in den Entwicklungsländern bewusst sind, sagte die Nationalratspräsidentin.

Auch der Zweite Präsident des Nationalrats Fritz Neugebauer bekannte sich zur "Fairtrade"-Gesinnung und wertete es als ein
gutes Zeichen, dass es bei "Fairtrade" nicht mehr um eine
Aktivität weniger, sondern um ein Anliegen großer Produzenten und Handelsunternehmen geht. "Fairtrade" leistet einen Beitrag gegen Ausbeutung und Diskriminierung in den Entwicklungsländern und bringt den Menschen, die dort von ihrer Arbeit leben müssen,
unsere Wertschätzung und unsere Solidarität zum Ausdruck, sagte Neugebauer, der in diesem Zusammenhang auch die Bedeutung des "Nord-Süd-Dialogs" unterstrich und das Engagement der internationalen Parlamentarier-Organisation AWEPA für die Demokratie in den Entwicklungsländern hervorhob.

Peter Pfanner, Geschäftsführer des gleichnamigen Fruchtsafterzeugers und Kooperationspartner von "Fairtrade", berichtete über zehn Jahre erfolgreichen Bemühens in seinem Unternehmen, beim Handel mit den Erzeugern in Südamerika faire Preise und soziale Standards einzuhalten. Das helfe den Familien dort, schaffe Vertrauen bei den KonsumentInnen und eröffne die Möglichkeit, aus der Vision "Fairtrade" mehr zu machen als ein Nischenprogramm.

Auch für Geschäftsführer Alois Huber (Spar Wien, Niederösterreich, Burgenland) ist "Fairtrade" längst keine Nische mehr, sondern ein Verkaufsschwerpunkt im Angebot seines Handelsunternehmens. Zudem informierte Huber über besondere Integrationsbemühungen bei der Lehrlingsausbildung in seinem Unternehmens und präsentierte Spar-Mitarbeiter, die den Integrationspreis 2010 gewonnen haben.

Der langjährige Vorstandsvorsitzende von "Fairtrade Österreich", Helmut Schüller, betonte, dass "Fairtrade" keine Charity-Aktivität sei und Menschen, die fair gehandelte Produkte kaufen, keine Spender sind, sondern KonsumentInnen, die sich bewusst
seien, dass der, der nicht fair kauft, ungerecht lebt. Schüller erinnerte daran, dass "Fairtrade" kein Nischenprogramm mehr sei, sondern ein Beitrag zu einer gerechteren Weltordnung. Helmut Schüller nutzte die Gelegenheit zu einem Appell an die Politiker, das Budget für die Entwicklungszusammenarbeit wieder zu
erweitern.

Fotos von dieser Veranstaltung finden Sie im Fotoalbum. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001