WirtschaftsBlatt gewinnt internationalen Preis für iPad-Kampagne

Wien (OTS) - Das WirtschaftsBlatt hat für seine Kampagne "Weiter blättern. WirtschaftsBlatt goes iPad" den renommierten INMA Award in der Kategorie "Digital Audience Usage and Engagement" gewonnen. Bei der Verleihung am 17. Mai in New York konnte WirtschaftsBlatt-Marketingleiterin Iris Katschnig den begehrten Marketingpreis entgegennehmen.

Die International Newspaper Marketing Association (INMA) gilt als wichtigste länderübergreifende Organisation für Zeitungsmarketing. Seit 76 Jahren wird der INMA Award vergeben, mit dem herausragende Marketingideen in der weltweiten Medienindustrie prämiert werden. Heuer schafften es 90 Marketing-Kampagnen von 72 Zeitungen aus 21 Ländern in die Finalphase; unter diesen wurden von einer internationalen Jury aus Medienexperten die Sieger in zehn Kategorien ausgewählt. Besonderes Augenmerk wurde diesmal auf Plattform-übergreifende Ausrichtung der Marketing-Konzepte gelegt. Neben dem WirtschaftsBlatt haben unter anderem die dänische Politiken, die New York Times sowie USA Today einen ersten Preis errungen.

Mit seiner iPad-Kampagne hat das WirtschaftsBlatt seine Offensive bei Neuen Medien eindrucksvoll dargestellt. Die vom WirtschaftsBlatt-Marketing-Team (Iris Katschnig und Sandra Keszthelyi) und der Agentur Publicis Group Austria (Konzept & Text:
Alexander Tribus; Art Director Patrick Band) geschaffene Kampagne konnte auf die besonderen Vorzüge der iPad-Edition hinweisen.

Das WirtschaftsBlatt hat damit auch im internationalen Umfeld seine Vorreiterrolle bei den neuen digitalen Medien-Plattformen unterstrichen.

Anhänge zu dieser Aussendung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service, sowie über den Link "Anhänge zu dieser Meldung" unter http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

WirtschaftsBlatt Verlag AG
Tel.: 01/60117 137

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBV0001