Cortolezis-Schlager: 15.000 Absolventinnen und Absolventen beenden jährlich mit Bachelor-Abschluss

ÖVP-Wissenschaftssprecherin begrüßt entsprechende Bürgerinitiative der AktionsGemeinschaft

Wien (OTS/ÖVP-PK) - "Der Bachelor-Abschluss ist in der europäischen Bologna Architektur der erste akademische Grad. Entscheidend für den Erfolg des Bachelors ist die Akzeptanz bei den öffentlichen und privaten Arbeitgebern. Ein großer Teil der österreichischen Wirtschaft hat den neuen Abschluss bereits positiv aufgenommen. Dies hat eine kürzlich veröffentlichte Befragung von rund 500 Unternehmen der Plattform für berufsbezogene Erwachsenenbildung gezeigt. Jedes zweite Unternehmen hat das Gehaltssystem bereits angepasst. Für den öffentlichen Dienst ist dieser akademische Abschluss allerdings in der Besoldung noch nicht umgesetzt", sagte heute, Dienstag, ÖVP-Wissenschaftssprecherin Abg. Mag. Katharina Cortolezis-Schlager.

Die ÖVP-Wissenschaftssprecherin wies darauf hin, dass immer mehr Studierende ihr Studium mit einem Bachelor-Abschluss beenden. Daher sei das das Problem drängend. Im vergangenen Jahr haben bereits 15.000 junge Menschen mit dem Bachelor ihr Studium abgeschlossen und die Tendenz ist steigend.

"Die Anerkennung ist auch ein wichtiges Signal an die jungen Menschen. Der öffentliche Dienst muss hier seiner Vorbildwirkung besser gerecht werden", so die Abgeordnete, die in diesem Zusammenhang auch die Bürgerinitiative "Anerkennung des Bachelors -Jetzt!" der AktionsGemeinschaft (AG) begrüßt.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0009