FP-Heinreichsberger: Grüne bestätigen abermals, dass das Wort "Grün" in ihrem Parteinamen ein Politirrtum ist

Grüne stimmen im heutigen Umweltausschuss gegen ihren eigenen Antrag

Wien (OTS/fpd) - In der heutigen Umweltausschusssitzung in
Ottakring wurde wieder einmal augenscheinlich, welche Politik SPÖ und Grüne im Bezirk machen, nämlich eine doppelbödige. Während sich Bezirksräte aus der rotgrünen-Verliererkoalition in Zeitungen heuchlerisch umweltfreudlich präsentieren, stimmen sie im Ausschuss gegen Solaranlagen, gegen Ottakring als Klimaschutzbündnisbezirk und für das Zubetonieren von Grünräumen, kritisiert heute der Klubobmann der FPÖ-Ottakring, Mag. Georg Heinreichsberger das unglaubliche Verhalten der Grünen im Bezirk.

Besonders pikant ist das Abstimmungsverhalten im Bezug auf den freiheitlichen Antrag, auf Atomstrom zu verzichten. Diesen lehnten SPÖ und Grüne ab, obwohl die Grünen denselben Antrag in der Meidlinger Bezirksvertretung eingebracht haben. Heinreichsberger fordert daher die rotgrüne Betoniererkoalition auf, zum Umweltschutz zurückzukehren und nicht den Bürgern von Ottakring ein X für ein U vorzumachen. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003